Arbeitsgebiete

Allgemeine universitäre Arbeitsgebiete 1975-2006 im Überblick

Meine Forschungs- und Entwicklungsarbeit im Bereich Umweltbildung (Umweltbildungsforschung), später Bildung für nachhaltige Entwicklung, die Ende der 70er Jahre aufgenommen wurde und den Schwerpunkt meiner universitäre Arbeit bis 2006 im meinem Fachgebiet Hochschuldidaktik und Erziehungswissenschaften darstellte, erstreckte sich auf mehrere pädagogische Ebenen und Dimensionen. Das Fachgebiet wurde deshalb 1991 in Fachgebiet Umweltbildung umbenannt. Dies inhaltliche Arbeit, die schon seit etwa 1987 mit Praxisprojekten des Vereins für Ökologie und Umweltbildung Osnabrück e.V., war, wurde nach Ende meiner universitären Dienstpflichten (2006) im Rahmen dieses Vereins unter der Bezeichung UBINOS weitergeführt.

Laufende unbefristete wissenschaftliche Projekte und Arbeitsfelder seit ca. 2007 (i.R.)

  • (Urbane) Bildungslandschaften für nachhaltige Entwicklung (seit 2012) Info
  • BNE in ausgewählten Themenfeldern, z.B. Stadtnatur, Klima,... (seit 2010)
  • Grundlagen der BNE: Ethische und kulturelle Dimension von BNE (seit 6/2007) - Info
  • Interkulturelle Umweltbildung /BNE: Grundlagen und Methoden(seit 6/2004 - Info - u.a. umfassendes Kooperationsprojekt mit Mitgliedern der Burjatischen Staatsuniversität Ulan-Ude (insbesondere Fachgruppe Pädagogik), seit 2013 auch im Rahmen des Kooperationsvertrages zwischen den Universitäten in Osnabrück und Ulan-Ude
  • Online-Literaturdatenbank Bildung für nachhaltige Entwicklung (Datenbank seit ca. 1988, online seit 2008) - Info Literaturdatenbanken und Homepage Online-Datenbank

Unbefristete (Praxis-)Projekte (Betreuung/wiss. Beratung)

Entwicklung und Realisierung von Konzepten für didaktische und curriculare Entwicklungsarbeit sowie Beratung: didaktische Materialien, Lernorterschließung, Bezug auf Lokale Agenda 21 und nachhaltige Stadt- und Regionalentwicklung in Osnabrück, lokale Vernetzung

  • Interkulturelle Umweltbildung - umfassendes Kooperationsprojekt mit Mitgliedern der Burjatischen Staatsuniversität Ulan-Ude (insbesondere Fachgruppe Pädagogik) und dem Baikal-Informationszentrum GRAN in Ulan-Ude (seit 6/2002 - Info
  • Umweltgeschichtliches Online-Archiv Info
  • Pädagogische Umweltberatung in Schulen(PU) (seit 1996, unbefristet)- Info
  • Pädagogische Energieberatung in Schulen(PE) (seit 2008, unbefristet)- Info
  • Nachhaltige Umweltbildung für eine lebendige Hase im regionalen Netzwerk (seit 6/2005) -Info
  • Fließgewässer im urbanen Raum: Gewässerpädagogik als Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) (seit 1/2006)-Info
  • Abgeschlossene Projekte bis 2006'''

Überregionale Einbindung

Meine Forschung war und ist in verschiedene überregionale wissenschaftliche Zusammenhänge eingebunden, insbesondere in das Forschungsprogramm (1997) der Kommission "Umweltbildung" der DGfE, die sich Ende 2002 in Kommission "Bildung für eine nachhaltige Entwicklung" umbenannt hatte und dann eine neues Forschungsprogramm im Sinne der Perspektive einer Bildung für nachhaltigen Entwicklung ausarbeitete (www.dgfe-bne.de).

Der Verein für Ökologie und Umweltbildung Osnabrück e.V.

Der 1987 gegründete Verein war und ist - wie bereits oben gesagt - seit 1988 bei den meisten Projekten Projektträger und gleichzeitig 'universitätsnahe Einrichtung' Homepage des Vereins. Die Projekte fanden alle an der Universität statt (Büroräume,...). Dazu wurde 1991 mit der Universität ein Kooperationsvertrag abgeschlossen.

Eine Ausstellung im Foyer der Bibliothek der Universität (25.1.-31.3.2000) dokumentierte diese langjährige Zusammenarbeit (Plakat).
Diese Grafik illustriert die Verflechtung zwischen dem ehemaligen Fachgebiet, der Universität und dem Verein
Die Entwicklung dieser Kooperation wir in der Einleitung der Festschrift "Umweltbildung in Osnabrück" ausführlich beschrieben (hier)
der Kooperationsvertrag wurde 2007 aktualisiert und erweitert.

Funktionen

  • Vorsitzender des Vereins für Ökologie und Umweltbildung Osnabrück e.V.
  • Projektleiter von BNELIT und der Kooperation mit der russischen Baikal-Region /Rep. Burjatien
  • Sprecher des AK Umweltbildung der Lokalen Agenda 21 in Osnabrück
  • Vertreter der Stadt Osnabrück in der bundesweiten AG der ausgezeichneten BNE-kommunen, zu denen seit 2013 auch Osnabrück gehört.

Curriculum Vitae


zum Seitenanfang

anzeigen · editieren · Datei hochladen · drucken · Anderungen
Seite zuletzt geändert am 20.04.2015 19:44 Uhr · Seitenaufrufe: 3283