Pädagogische Umweltberatung in Schulen

Es handelt sich um ein langfristig angelegtes Projekt, das Schulen und andere Bildungseinrichtungen im Raum Osnabrück sowie die dort arbeitenden LehrerInnen im Bereich Umwelt und Nachhaltigkeit unterstützt und berät. Neben der Erarbeitung und ständigen Aktualisierung der theoretischen Grundlagen hatte das Projekt - bedingt durch die Förderung - primär praxisbezogenen und schulbezogenen Charakter. Als solches gibt es eine kontinuierliche Verknüpfung mit einzelnen Lehrveranstaltungen.

Unter dem Titel "Pädagogische Umweltberatung an Schulen" wird der praktische Teil des Projektes vom Verein für Ökologie und Umweltbildung Osnabrück getragen. Im Vordergrund stehen schulische Einzelprojekte im Bereich der Umweltbildung und der Entwicklung einer umweltfreundlichen Schule.

Mittelfristig soll Schulentwicklungsberatung verstärkt werden.

MitarbeiterInnen:

Stephanie Sitterz (bis 1998),

Ursula Wilm-Chemnitz (bis 2002),

Dorota Kuczia (seit 2002)

Laufzeit: seit 1996, unbefristet

Kooperationspartner: Verein für Ökologie und Umweltbildung Osnabrück

Förderung/Finanzierung: Stadt Osnabrück (bis Ende 2002) und Arbeitsamt Osnabrück (bis Ende 2001)

Seit 1/2003: Abfallwirtschaftsbetrieb Osnabrück

Publikationen: kleinere Aufsätze

Homepage Pädagogische Umweltberatung in Schulen (PU)

Seite zuletzt geändert am 15.10.2014 10:43 Uhr · Seitenaufrufe: 2002