Interkulturelle Umweltbildung/BNE im Kontext einer nachhaltigen Entwicklung (Osnabrück-Ulan-Ude)

Entwicklung der Kooperation

Die Kooperation begann im Juni 2002 durch einen Besuch einer aus drei Personen bestehenden Delegation aus Ulan-Ude, darunter Frau Prof. Dr. Elvira Narchinova. Ulan-Ude ist die Hauptstadt der russischen Republik Burjatien in der ostsibirischen Baikalregion.

Projekt "Erlebnisorientierte Umweltbildung über das Internet"

In der Folgezeit gab es kontinuierliche Kommunikation über das Internet, gelegentliche kurze Treffen bei internationalen Tagungen (z.B. GTZ-Tagung im Juni 2003 in Eschborn/Frankfurt) sowie gemeinsame kleinere Projekte (Tagung in Ulan-Ude 2002, Mitwirkung in einer internationalen Jury zu einem Schülerwettbewerb 2003 mit internationaler Beteiligung) und Publikationen in Burjatien.

Der Rahmen war das entwicklungspolitische GTZ-Projekt "Erlebnisorientierte Umweltbildung über das Internet", das gleichzeitig mit dem internationalen Projekt „Water for life“ verknüpft wurde.

Im Sommer 2004 gab es einen ersten dreiwöchigen Gastaufenthalt von mir in Burjatien, der neben Vorträgen die Beteiligung an einem internationalen interkulturellen Eco-Camp für Jugendliche, betreuende Erwachsene und einige Experten aus verschiedenen Ländern am Baikal einschloss.

Die Beteiligung an diesem GTZ-Projekt endete mit einer gutachterlichen Stellungnahme für die GTZ (August 2004).

Lehrerbildung

Einer der Schwerpunkte auf wissenschaftlicher Ebene war ein Austauschprozess im Bereich einer "Bildung für eine nachhaltige Entwicklung" und der darauf bezogenen Lehrerbildung, der schon 2002 einsetzte und auch später bei allen Gastbesuchen in Burjatien und Osnabrück eine Rolle spielte:

Beitrag zur einer Tagung im Sept. 2002 in Ulan-Ude zur universitären Lehrerbildung im Bereich Nachhaltigkeit (ins Russische übersetzt in dem Tagungsband, s.u.)

Probleme der universitären Umweltbildung von Lehrern und Lehrerinnen im Kontext einer nachhaltigen Entwicklung. Thesen zu der internationalen Konferenz „Hochschulausbildung für eine nachhaltige Entwicklung Sibiriens“ in Ulan-Ude (19.9.-21.9.02).

Veröffentlicht in dem Konferenzband, Ulan-Ude 2002 (russisch) deutsche Fassung (pdf)

Zweiwöchiger Gastaufenthalt 2005 in Osnabrück

Kooperationsvereinbarung

Am Ende des erfolgreichen Aufenthaltes entstand eine umfassendere Kooperationsvereinbarung zwischen dem Verein für Ökologie und Umweltbildung/dem AK Umweltbildung der LA 21 Osnabrück und dem Baikal Informationszentrum, die sich auch auf außeruniversitäre Handlungsbereiche bezog.

Weitere Gastaufenthalte und Projekte

  • Start der gemeinsamen wiss. Arbeit zum Thema "Interkulturelle Umweltbildung /Bildung für nachhaltige Entwicklung" (Info)
  • Es folgte 2006 (Sept.) ein 3,5wöchiger Gastaufenthalt in Burjatien (zusammen mit 2 Lehrern und einer Umweltpädagogogin aus dem Umweltbildungszentrum) mit Vorträgen, Beteiligungen an zwei Lehrerfortbildungen und Besuch von 8 Schulen. - Dokumentation
  • 2007 (Sept.): 3,5wöchiger Gastaufenthalt mit Vorträgen, Beteiligungen an Lehrerfortbildungen, Besuch von Schulen und einer einwöchigen Baikalexkursion mit Umweltexperten aus Deutschland (organisiert vom Bundesamt für Naturschutz und der Nds. Naturschutzakademie) - Dokumentation

Fortsetzung der gemeinsamen wiss. Arbeit zum Thema "Interkulturelle Umweltbildung /Bildung für nachhaltige Entwicklung" (Info)

  • Für die Kommunikation und Dokumentation der gemeinsamen Arbeit wurde ab Herbst 2006 eine gemeinsame Website aufgebaut, die zweisprachig (deutsch-russisch) angelegt wurde (später zusätzlich englisch), wo die bisherigen Aktivitäten sowie alles Weitere ausführlich dokumentiert werden.
  • Nov. 2007: Zweiwöchiger Besuch einer 16köpfigen Gruppe von Schülern, Lehrern sowie einer Wissenschaftlerin in Osnabrück mit einem umfangreichen Programm - Dokumentation
  • Jan. 2007 Zweiwöchiger Forschungsgastaufenthalt von Frau Prof. N. Dagbaeva, Direktorin der Päd. Fakultät der Universität Ulan-Ude: Schwerpunkt: Vertiefung der gemeinsamen wiss. Arbeit zum Thema "Interkulturelle Umweltbildung /Bildung für nachhaltige Entwicklung" (Info) - Dokumentation
  • weitere Aktivitäten seit 2007 - insbesondere jährlicher Jugendaustausch und Fachkräfteprogramme sowie Besuche von Studentengruppen sind auf der Webseite ausführliche dokumentiert
  • 2014 wurde auf Initiative der bisherigen Akteure zusätzlich ein Kooperationsvertrag zwischen den Universitäten in Ulan-ude und Osnabrück abgeschlossen.


zum Seitenanfang

anzeigen · editieren · Datei hochladen · drucken · Anderungen
Seite zuletzt geändert am 28.10.2014 12:07 Uhr · Seitenaufrufe: 3242