$LinkAlt
Frieden - Freundschaft - Hoffnung

Praktische Impulse für mehr Klimaschutz und Klimabildung an Schulen bot das 4. Klimaforum an der Lindenschule Buer in Melle Buer. Es wurden dazu Lehrkräfte und andere interessierte Akteure von Klimabildung eingeladen.


Trotz des Termins direkt vor dem langen Wochenende beteiligten sich ungefähr 30 Personen. Dirk Zeiher thematisierte allgemein das wichtige Ziel der Klimaneutralität von Schulen und insbesondere die Nutzung der Photovoltaik auf Schuldächern. Beide Bereiche haben auch große Bedeutung für eine wirksame Klimabildung.


Neben den Vorträgen, die wegen des günstigen Wetters alle im „grünen Klassenzimmer“ und an anderen Orten auf dem Schulgelände stattfanden, bestanden Gelegenheiten für Austausch, Vernetzung und Fragen. Mehr dazu in der folgenden Dokumentation, für die dies es auch eine pdf zum Downloaden gibt.


Unabhängig von der Dokumentation dieses Klimaforums findet sich Hier eine zusammenfassende Gesamtdarstellung der Lindenschule als Klima- und Umweltschule


In dieser Darstellung führen Links auf die Webseite der Lindenschule (https://www.lindenschule-buer.de), auf der diese und auch andere Aktivitäten sehr übersichtlich dargestellt sind. Diese Außendarstellung ist sehr vorbildhaft und erleichtert das Ziel des Netzwerkes "Schulen lernen von Schulen".


Die Lindenschule wurde als Umweltschule in Europa bereits ausgezeichnet.

Programm:

Die Dokumentation des 4. Klimaforums können Sie als pdf Hier herunterladen. In dem folgenden Programm gibt es außerdem mehrere Links zu den Protokollnotizen auf dieser Webseite mit dem gleichen Inhalt.

Begrüßung

Vor der Begrüßung der TeilnehmerInnen bestand die Möglichkeit einige Fragen auf einer Tafel zu beantworten Infos.

1. Praktische Beispiele aus Klimabildung und Klimaschutz an der Lindenschule Buer

Neben der Umweltbeauftragten Frau Ndundi berichtete der Konrektor Herr Meyer von der Arbeit und den Erfahrungen der Schule. Außerdem berichtete Herr Brinkschulte über die Holzschnitzelanlage der Schule. Die Darstellungen wurden sehr anschaulich durch den Rundgang durch das sehr große Gelände der Schule, das viele umwelt- und kliambezogene Lern- und Handlungsmöglichkeiten bietet.

Eine systematische Gesamtdarstellung der Lindenschule und ihrer Ziele hat das Team Netzwerk Klimabildung HIER zusammengestellt. Solche Darstellungen gibt es auch für einige andere Schulen.

Webseite der Lindenschule Buer

ReferentInnen:

- Myria Ndundi, Umweltbeauftragte der Lindenschule Buer und Peter Meyer, Konrektor der Lindenschule Buer (Infos)

- Volker Brinkschulte, Landwirt, Holzschnitzelanlage (Infos)

Vom Rundgang durch das große Schulgelände - Fotoauswahl

$LinkAlt

2. Initiative „Klimaneutrale Schule“ – Klimaschutz an der Schule ins Rollen bringen

Drei Schritte ebnen den Weg zur klimaneutralen Schule: Erfassen, Mindern und Kompensieren. Im Anschluss können sich niedersächsische weiterführende Schulen für das Siegel „Klimaneutrale Schule“ bewerben und mit Ihrem Engagement Nachahmende begeistern. Dirk Zeiher berichtet von ersten Erfahrungen seiner Schule (Berufsschulzentrum Westerberg in Osnabrück) mit dem Projekt (Infos). Weitere Informationen auf der Website Klimaneutrale Schule

Referent: Dirk Zeiher: Zimmerer, Berufsschullehrer, BNE-Beauftragter

3. Sonnenpower für jede Schule – Umsetzungstipps der Initiative „PV auf Schuldächer“

Unter dem Motto „Informieren – Beraten – Unterstützen“ steht die ehrenamtliche Initiative Schulen mit Expert:innenwissen auf ihrem Weg zur Klimawende zur Seite. Im Impulsvortrag werden 5 Schritte zur Photovoltaik und das Vernetzungs- und Materialangebot der Initiative vorgestellt (Infos). Weitere Informationen auf der Website „PV auf Schuldächer“ und in dem Handout zu diesem Thema.

Referent: Dirk Zeiher, Zimmerer, Berufsschullehrer, BNE-Beauftragter

ANMELDUNG war per E-Mail unter info@klimabildung-os.de mit der Angabe der Schule möglich und notwendig

Veranstaltungsort: Lindenschule Buer – Grund- und Oberschule, Hilgensele 43, 49328 Melle

Anreise

- ÖPNV: Haltestelle Buer (Melle) Schulzentrum, von dort der Beschilderung zum Grundschulgelände folgen

- PKW/Fahrrad: Parken auf dem Parkplatz des Grundschulzweiges, von dort der Beschilderung folgen

Hygienekonzept:

Die TeilnehmerInnen wurden gebeten, sich am Veranstaltungstag auf Covid19 zu testen. Das Tragen einer Maske im Freien konnte jeder entscheiden.

Seite zuletzt geändert am 23.06.2022 15:07 Uhr · Seitenaufrufe: 73