Quiz für Schüler in der Sekundarstufe

Der folgende Vorschlag als Anregung für den Unterricht in der Sekundarstufe beruht auf Informationen der Broschüre "Was geht ab in Osnabrück?", einer Information zur Osnabrücker Stadtentwässerung der Stadtwerke in Osnabrück und den Informationen des Leiters des Klärwerks in Eversburg, Herr Peters, der uns freundlicherweise mit dem Aufbau und der Funktion des Klärwerks vertraut gemacht hat.

Im Anschluss an das Quiz geben wir separat die Lösungen bekannt.

Quiz

1. Früher diente in Osnabrück die Hase zur Einleitung von ungeklärtem Wasser. Mit der Zeit reichte die Selbstreinigungskraft des Flusses zur Klärung des Abwassers allein nicht mehr aus. Welche Ursache liegt zugrunde?

A Vermehrtes Fischvorkommen in der Hase

B Steigende Einwohnerzahlen in Osnabrück

C Industrialisierung

D Erhöhte Fließgeschwindigkeit durch die Begradigung des Flusses

2. Wann erfolgte der Bau der Kanalisation in Osnabrück?

A 1873

B 1876

C 1901

D 1922

3. 1912 baute man eine Siebtrommelanlage an die Hase,; damit war der Grundstein der Kläranlage Eversburg gelegt. Wann erfolgte der Bau des ersten Klärbeckens?

A 1921

B 1935

C 1945

D 1956

4. Das Osnabrücker Abwasser wurde zunächst nur mechanisch gereinigt. Im Jahr 1938 wurde die erste biologische Reinigung in Eversburg durchgeführt. Seither fand eine permanente Erweiterung der Anlage statt.Wieviel Hektar umfasst die Kläranlage heute?

A 7 Hektar

B 15 Hektar

C 20 Hektar

D 27 Hektar

5. Seit wann gibt es das Klärwerk in Hellern?

A Ende der dreißiger Jahre

B Mitte der fünfziger Jahre

C Anfang der sechziger Jahre

D Mitte der sechziger Jahre

6. Das Abwasser welchen Stadtteils wird nicht im Klärwerk Hellern geklärt?

A Hasbergen

B Hellern

C Nahne

D Sutthausen

7. Welche Zusatzfunktion hat das Klärwerk in Eversburg?

A Klären des Abwassers aus Regenwasser

B Trinkwassergewinnung

C Behandlung des Klärschlamms aus der Kläranlage Hellern

D Behandlung des Sickerwassers vom Piesberg

8. Ordne die Stationen der Abwasserreinigung im Klärwerk nach der richtigen Reihenfolge

Rechenanlage/ Nachklärteiche/ Belebungsbecken/ Nachklärbecken/ Zulaufpumpwerk/ Sand- und Fettfang/ Vorklärbecken

9. Wie werdenFette und Öle dem Wasser entnommen?

A Durch saugfähiges Pulver, das auf die Wasseroberfläche gegeben wird

B Durch das Abschieben von der Wasseroberfläche

C Durch das Absaugen mittels einer speziellen Absaugvorrichtung

10. Was ist Belebtschlamm?

A Schlamm aus Bakterien, der aus dem Wasser zu entsorgen ist

B Schlamm, der aus organischen Teilchen besteht, in dem Mikroorganismen enthalten sind, die zur Wasserreinigung notwendig sind

C Schlamm aus Fäkalien

D Schlamm, der Sauerstoff ins Wasser abgibt, der von Mikroorganismen zur Wasserreinigung benötigt wird

11. Auf welche drei Arten wird das Wasser im Klärwerk gereinigt?

12. Wo finden Nitrifikation und Denitrifikation statt?

13. Wozu dienen diese beiden Vorgänge?

A Der überschüssige Sauerstoff wird entfernt

B Wasser wird mit Stickstoff angereichert

C Stickstoffe werden aus dem Wasser entfernt

D Das Wasser wird mit Nitrat angereichert

14. Was bewirkt eine zu hohe Konzentration von Phosphat und Stickstoff im Wasser?

15. Auf welche Weise werden Phosphate dem Wasser entzogen?

A durch die biologische Entfernung

B durch die chemisch - physikalische Entfernung

C beides

16. Was ist ein Mischwasserausgleichsbecken?

17. Was ist Primärschlamm?

18. Was ist Überschussschlamm?

19. Wozu dienen die beiden Faultürme in den Klärwerken?

20. Was passiert mit dem Klärschlamm?

21. Wie viele Blockheizkraftwerke hat das Klärwerk Eversburg? Wozu dienen sie?

22. Wohin wird das Wasser geleitet, nachdem es im Klärwerk gereinigt wurde?

23. Was vermutest Du, wie viel Abwasser fällt in Osnabrück täglich an?

24. Was schätzt Du, wie viel Kilometer Abwasserkanäle befinden sich unter den Straßen von Osnabrück?

25. Osnabrück besitzt 90 Regenrückhaltebecken. Was meinst Du, wie hoch ist das Aufnahmevolumen dieser Regenrückhaltebecken?

Zurück zur Seite Unterrichtsanregungen

Seite zuletzt geändert am 09.04.2006 17:08 Uhr · Seitenaufrufe: 1933