Projekt 1: Klimaforum "Schulen lernen von Schulen"

Klimabildung in allen Bereichen, insbesondere in den Schulen, ist eine wichtige, bisher zu wenig berücksichtigte Voraussetzung für den Erfolg des Klimaschutzes. In vielen Schulen beschäftigen sich besonders engagierte Lehrkräfte und SchülerInnen damit. In der Region Osnabrück (Stadt und Landkreis) haben sich einige vorbildhafte Schulen des Themas Klimaschutz/Klimabildung als Aufgabe ihrer ganzen Institution angenommen (ganzheitlicher Ansatz): Sie entwickeln für verschiedene Bereichen des schulischen Alltags Strategien, führen Projekte durch und haben jahrelange Erfahrungen. All dies kann und soll wichtige Anregungen für andere Schulen geben.

Dies soll über das Klimaforum erfolgen, indem jeweils eine Schule in ihren Räumlichkeiten die eigenen Ansätze den Vertretern anderer Schulen vorstellt und diskutiert. Die damit ermöglichte wichtige Kommunikation zwischen Schulen wird auch von Vertretern der Kommunalverwaltungen der Stadt und des Landkreises Osnabrück explizit gewünscht. Ein solches Klimaforum ist jedoch nur über kompetente, externe Unterstützung möglich, welche der Verein leisten wird.

Pro Jahr organisiert der Verein dieses schulische Klimaforum zwei Mal, das jeweils an einer Schule in Stadt und Landkreis als Veranstaltungsort stattfindet.

Für diese Treffen gewinnt der Verein gastgebende Schulen. Diese haben dann jeweils die Aufgabe den anwesenden VertreterInnen anderer Schulen ihre eigenen pädagogischen Maßnahmen, Erfahrungen und Ideen zum Energiesparen und zu anderen klima- und energierelevanten Themen anschaulich vor Ort vorzustellen. Die Erstellung eines Programms wird vom Verein beratend unterstützt.

Zu den weiteren Aufgaben des Vereins gehören:

  • Die Einladung der Energie- oder Klimabeauftragten, Vertreter der Schulleitung, Hausmeister aller anderen Sekundarschulen der Stadt und des Landkreises Osnabrück sowie weitere interessierte oder aktive LehrerInnen bzw. ältere SchülerInnen.
  • Moderation der Forumstreffen und die Gewinnung von Gastrednern
  • Dokumentation und Veröffentlichung der Ergebnisse des Forums auf der Projektwebseite

Klimaschutz an Schulen verbindet zwei entscheidende Aspekte. Zum einen können umgesetzte Maßnahmen oder Projekte einen direkten Beitrag zum Klimaschutz leisten (Energieverbrauch der Schule reduzieren, Bäume pflanzen, Müll vermeiden etc.). Zum anderen sensibilisiert ein aktiver Umgang der Schule als Ganze mit der Klimaproblematik SchülerInnen für dieses Thema. Es entwickeln sich aus ihnen viele und unterschiedliche MultiplikatorInnen, die sich selbst für den Klimaschutz engagieren - auch über den schulischen Bereich hinaus - und ihr Wissen darüber sowie Handlungsmöglichkeiten weitergeben können. Das Veranstaltungsformat des Forums bietet den anwesenden VertreterInnen von Schulen die Möglichkeit, praxiserprobte Maßnahmen des Klimaschutzes und der Klimabildung kennenzulernen und zu diskutieren. Dadurch sollen die teilnehmenden Schulen angeregt und unterstützt werden sinnvolle Ideen der gastgebenden Schule, die zur eigenen Schulpraxis passen, zu übernehmen, um so einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Die Dokumentation der Ergebnisse der Foren auf der Projektwebseite soll die dauerhafte Nutzung der Praxisideen für TeilnehmerInnen ermöglichen. Aber auch VertreterInnen von Schulen, die an einem Treffen nicht teilgenommen haben, erhalten so Zugriff auf die Ergebnisse. Nicht zuletzt erweitert sich so der potentielle Wirkungsgrad des Forums über die lokalen Grenzen der teilnehmenden Schulen aus Stadt und Landkreis Osnabrück hinaus.

Die und praktische Konkretisierung dieses Teilprojektes wird ab November 2018 den Schulen der Region Osnabrück bekannt gegeben! Das erste Klimaforum findet voraussichtlich im Februar 2019 an einer Schule in der Stadt oder Region Osnabrück statt


zum Seitenanfang

anzeigen · editieren · Datei hochladen · drucken · Anderungen
Seite zuletzt geändert am 11.10.2018 16:59 Uhr · Seitenaufrufe: 75