7. Agenda-Wettbewerb 2016/2017 "Klimastadt"

Hintergrund des Wettbewerbs

Klimawandel und Klimaschutz sind die zentralen Themen unserer Zeit, die eine große Bedeutung für unser Leben auf der erde haben (werden). Osnabrück möchte als Klimastadt mit dem Masterplan 100 % Klimaschutz einen regionalen Beitrag zur Überwindung der Klimakrise leisten. nur wenn sich alle in Osnabrück engagieren, kann die geplante radikale Verringerung der schädlichen Emissionen und des Energiebedarfs erreicht sowie ein ökologischer, sozialverträglicher und bezahlbarer Zugang zu Wärme, Strom und Mobilität geschaffen werden. Mit dem Wettbewerb sollen Kinder und Jugendliche (bis 21 Jahre) motiviert werden, sich mit dem Thema Klimastadt in vielfältiger, kreativer und handlungsbezogener Weise zu beschäftigen. Mit der Prämierung und Veröffentlichung der Beiträge im Internet können gute Ideen weitergegeben und Anregungen für eigene Aktionen geliefert werden. Der Wettbewerb ist ein Beitrag zum Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung 2015-2019 und wird von einem Rahmenprogramm begleitet, für das alle Akteure aufgerufen sind und das bis mindestens Sommer 2017 dauern wird.

Darüber hinaus ist der Wettbewerb, die Auszeichnungsveranstaltung am 9. Mai 2017 und die Veröffentlichung der Preiosträger auf dieser Webseite ein Beitrag zum Themenjahr Klimastadt 2017.

Übersicht

Wer?

Kinder und Jugendliche (bis 21 Jahre) aus Osnabrück und Umgebung. einzeln, in Gruppen oder als Klassen, aus Kindergärten, Schulen, der Universität, den Hochschulen oder anderen Einrichtungen.

Was?

Die Beiträge zum Thema „Klimastadt“ in Osnabrück sollen sich am Motto der Agenda 21 orientieren: global denken – lokal handeln!

Wie?

Bei den Präsentationsformen sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt: von A wie Ausstellung bis Z wie Zeitung ist alles möglich!

Wann?

Es können Beiträge eingereicht werden die seit Anfang 2016 entstanden sind.

Neuer letzter Abgabetermin: 31. März 2017

Abgabe bei Andrea Hein, Umweltbildungszentrum Museum am Schölerberg, Klaus-Strick-Weg 10, 49082 Osnabrück

Telefon: 05 41-5 60 03 31

e-Mail: info@bne-osnabrueck.de

Für die Vorbereitung der Auszeichnung im Frühjahr 2017 des AK Bildung und die Jury wäre es sehr hilfreich, wenn Wettbewerbsbeiträge so früh wie möglich vor der Abgabe uns gegenüber angekündigt würden!!.

Unterstützung und Beratung

Anregungen bieten die unten erwähnten Themenfelder, die auch auf dem Flyer zu finden sind.

Die umfangreichen Informationen über Projekte, Konzepte, Materialen und Literatur aus ganz Deutschland im Menüpunkt Klimabildung allgemein bieten umfassende Unterstützung für eine (pädagogische) Praxis zum Bereich Klimawandel und uzahlreiche Anregungen für Wettbewerbsbeiträge.

Gerne beraten die Mitglieder des AK Bildung der Lokalen Agenda 21 Osnabrück bei der Entwicklung von Projekten (Kontakt über Andrea Hein).

Preise

Alle eingereichten Beiträge werden von einer Jury bewertet. Die besten Beiträge werden von der Lokalen Agenda 21 im Rahmen einer großen Preisverleihung mit Herrn Griesert als Oberbürgermeister und Schirmherr des Wettbewerbs am 9. Mai 2017 ausgezeichnet

Zu gewinnen sind Preise im Gesamtwert von bis zu 4000 €.

Veröffentlichung der Wettbewerbsbeiträge

Damit die Ergebnisse des Wettbewerbs allen Interessierten zur Verfügung stehen, werden die Beiträge im Internet auf dieser Webseite (www.klimabildung-os.de) dauerhaft dokumentiert. Wir bitten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Beiträge - soweit möglich - zusätzlich in digitaler Form abzugeben, spätestens bis Ende April bei Andrea Hein.

Wir bitte deshalb in Ihrem Interesse um geeignete digitale Versionen Ihrer Wettbewerbsbeiträge.

Ausrichter und Unterstützer

Der Verein für Ökologie und Umweltbildung Osnabrück e.V. hat (seit Ende Mai 2016) von der Stadt Osnabrück bzw. dem Masterplan 100% Klimaschutz den Auftrag den 7. Agenda-Wettbewerb 2016/2017 zum Thema Klimastadt + Rahmenprogramm ("Mit Bildung zur Klimastadt") in Kooperation mit dem AK Bildung der Lokalen Agenda 21 durchzuführen. Dazu wurde eine Projektsteuerungsgruppe eingerichtet, in der u.a. beide Organisationen sowie die Projektgruppe Masterplan 100% Klimaschutz vertreten sind. Die Mitwirkung weiterer Akteure ist gewünscht!

Mögliche Themenfelder

Hier einige Beispiele spannender Themenfelder für Ihre konkreten Wettbewerbsbeiträge+]:

  • Klimaschutz – Was tut unsere Klasse/Schule/ Kita?
  • Klimadetektive – dem Klima auf der Spur
  • Energie(sparen) im Alltag
  • Klimaschutz und Konsum – wie geht das?
  • Klimafreundliche Kleidung
  • Klimaschutz und Freizeitspaß?
  • Mit Smartphones zur Klimastadt
  • Unterwegs mit Flugzeug, Auto, Fahrrad oder zu Fuß?
  • Energieerzeugung – Woher kommt der Strom?
  • Stadtklima: Was heißt das für Tiere und Pflanzen?
  • Wohnen in der Klimastadt – Stadt der Zukunft
  • Wie viel CO2 verbrauchen wir?
  • Der Osnabrücker Fußabdruck
  • Klimaschutz – Alles nur heiße Luft?
  • Wie sieht die Osnabrücker Klimastadt 2050 aus?
  • Lokales Klima – globales Klima: Wie hängt das zusammen?
  • Klimaflüchtlinge in Osnabrück
  • Klimagerechtigkeit auf der Nord- und Südhalbkugel
  • Klimaschutz- was kann ich tun?
  • Andere Ideen: sehr willkommen!

Flyer zum Download


Anregungen für die eigene 'Klima-Praxis' und für mögliche Wettbewerbsbeiträge

aus anderen Regionen findet man unter Projekte,... und Unterrichtsmaterialien im Menü "Klimabildung allgemein"

Erste vorläufige Infos (Stand April 2016) im BNE-Newsletter 10 (S. 4-8)


zum Seitenanfang

anzeigen · editieren · Datei hochladen · drucken · Anderungen
Seite zuletzt geändert am 30.01.2017 10:51 Uhr · Seitenaufrufe: 306