Klimabildung in Deutschland - Projekte, Lernorte, Angebote

- als Anregungen für Osnabrück -

Bundesverband Schule Energie Bildung

Der Bundesverband Schule Energie Bildung wird von Experten und Institutionen getragen, die sich bundesweit für einen effizienten Einsatz von Energie einsetzen und über langjährige Erfahrungen mit Energiesparprojekten in Schulen verfügen. Über die Landesgrenzen hinaus setzen wir uns dafür ein, dass Schulen zum effizienten Umgang mit Energie motiviert werden, indem sie an eingesparten Energiekosten beteiligt werden ( Mehr Infos)

Projekte

Zukunft Lernen NRW - Klimaschutz als Bildungsziel

Mit diesem Leitprojekt setzte sich die Landesregierung das Ziel, Klimaschutz und Klimafolgenanpassung als Bildungsziel in den einzelnen Bildungsbereichen gemeinsam mit den nordrhein-westfälischen Bildungsakteurinnen und Bildungsakteuren sowie mit Unterstützerinnen und Unterstützern zielgruppengerecht zu verstärken und deutlicher zu profilieren.

Gerade auf kommunaler Ebene werden von den Kommunen auf freiwilliger Basis vielfältige Maßnahmen zum Klimaschutz ergriffen. Eine im Jahr 2013 im Rahmen dieses Leitprojektes vom MKULNV geförderte Kurzstudie der Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW e. V. (LAG21 NRW) zu den Klimabildungsaktivitäten der NRW-Kommunen identifizierte aber gleichwohl weiteres Entwicklungspotenzial, Klimabildung als ein eigenständiges Handlungsfeld von Kommunen zu etablieren. Kommunen haben direkten Einfluss, verschiedene Lernprozesse zu initiieren und bieten mit starken Netzwerkpartnerinnen und -partnern ein hohes Mobilisierungspotenzial für ein vernetztes Handeln vor Ort. Dieses Entwicklungs- und damit Wirkungspotenzial gab Ausschlag für eine Konzentration des Leitprojektes auf die kommunale Ebene. (weitere Infos)

myclimate

Die myclimate Bildung setzt seit vielen Jahren in der Schweiz und Deutschland erfolgreich Projekte um, die sich altersgerecht an Schulkinder und Jugendliche, Auszubildende und Studierende, deren Lehrpersonen, Arbeitsgeber und Arbeitsnehmer sowie die breite Öffentlichkeit richten. Die myclimate Bildung sensibilisiert, aktiviert, vernetzt und vermittelt die nötigen Kompetenzen, die für eine nachhaltige Entwicklung benötigt werden.

Wir wollen positiv ermutigen und antreiben statt ermahnen, jede und jeden bei seinem Wissen und Handlungsspielraum abholen und dabei ermutigen diesen aktiv auszuschöpfen. Wir orientieren uns dazu an den Leitsätzen für die Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) sowie den SDG‘s. (weitere Infos)

Zu den geförderten Projekten gehören u.a. die Energie- und Klimapioniere und die Klimawerkstätten

Klasse Klima - heißkalt erwischt

„Klasse Klima – heißkalt erwischt“ ist ein Kooperationsprojekt von BUNDjugend, Naturfreundejugend Deutschlands und Naturschutzjugend.

In zehn Bundesländern werden Schulkooperationen aufgebaut. Der Lebens- und Lernort Schule wird um die Kompetenzen und Inhalte der Jugendverbandsarbeit bereichert. Im Projektverlauf werden über 5.000 Schüler*innen der Sekundarstufe I aller Schulformen motiviert, einen klimafreundlichen Lebensstil zu erproben. Im besten Fall ändern die Jugendlichen langfristig ihren Lebensstil und ermutigen Freunde und Familie mitzumachen. (weitere Infos)

Aktion Klima! engagiert

Aktion Klima! engagiert ist ein bundesweites Programm von BildungsCent e.V. für Schulen und Bildungseinrichtungen. Es unterstützt und begleitet engagierte Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer bei der Realisierung ihrer Klimaschutzprojekte durch Vernetzung mit verschiedenen Partnern aus ihrem schulnahen Umfeld. Ziel ist es, die Kinder und Jugendlichen zum wirksamen klimaschützenden Handeln zu motivieren. Im Zentrum steht ein lang gewachsenes Klimanetzwerk, das Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit bietet an ihren Klimaschutzprojekten weiter zu arbeiten und diese zu verstetigen. (weitere Infos)

KlimaKunstSchule

Wer einmal angefangen hat, sich mit dem Thema Klimawandel zu beschäftigen, wer Fakten zusammengetragen und Zusammenhänge verstanden hat, der wird sich bald die Fragen stellen: Was tun?

KlimaKunstSchule gibt darauf keine simple Antwort. Auch weil die Hoffnung besteht, dass darauf noch nicht alle Antworten gefunden wurden. Stattdessen ermöglichen wir Begegnungen mit Kunstschaffenden, die selbst experimentieren und forschen. Manche provozieren, manche suchen den Dialog. Einige sammeln und verwerten, andere hinterlassen Spuren. Nur eins ist allen gemeinsam: mit fertigen Antworten arbeiten sie nicht.

Wir nennen dieses Format 'artistic seed'. Weil diese Begegnung ein Anfang sein kann, aus dem etwas erwächst. Eine Schülergruppe, die am Überlegen ist, was sie tun kann, wird durch den Tag mit einer Künstlerin oder einem Künstler vielleicht zu einer Idee inspiriert. Einem Gedankenblitz, für den sie in der Schule Zeit und von BildungsCent Geld bekommen, um ihn weiterzuentwickeln und zu einem Vorhaben zu machen, das ihnen wichtig ist. (weitere Infos)

fifty/fifty - Energiesparen an Schulen

Mit fifty/fifty werden Schulen motiviert, durch eine Änderung ihres Nutzerverhaltens Energie im Schulalltag einzusparen. Denn den am Projekt fifty/fifty beteiligten Schulen winkt als Dankeschön fürs Klimaschützen am Ende eines jeden Schuljahres bares Geld: die Hälfte der eingesparten Energiekosten werden dann vom Schulträger direkt an die beteiligten Schulen ausgezahlt. Heute steht fifty/fifty als Markenname für alle Formen von Energiesparprojekten mit finanziellem Anreizsystem. Ursprünglich wurde dieses Konzept an und für Hamburger Schulen entwickelt, wo es bis heute praktiziert wird ( weitere Infos aus Hamburg).

Beispielsweise hat auch das Unabhängige Institut für Umweltfragen e.V. in Berlin dieses Modell überregional im Angebot (weitere Infos))

Klimaschulen in Hamburg

In Hamburg werden Schulen unterstützt, die sich diesem Thema Klimaschutz widmen wollen. Es müssen dazu Klimaschutzpläne entwickelt und umgesetzt werden. Außerdem gibt es dafür Auszeichnungen( weitere Infos).

Klimafuchs - Das Hamburger Energiesparprojekt für Kitas

Sie sind der Meinung, dass Energiesparen und Ressourcenschutz Anlässe für die Bildungsarbeit mit Kindern bieten? Sie möchten Geld sparen und etwas Gutes für die Umwelt tun? Dann machen Sie mit beim Hamburger Energiesparprojekt für Kitas und werden Sie ein Klimafuchs!

Die Ergebnisse eines Modellprojekts zeigen, dass sich bereits mit der Umsetzung kleinerer Maßnahmen und einem bewussten Umgang mit Energie durchschnittlich 850 Euro pro Jahr und Kita einsparen lassen. Geld, das an anderer Stelle sinnvoller eingesetzt werden kann, als es sprichwörtlich zu verheizen!

Das Klimafuchs-Projekt verzahnt die Aspekte Qualifizierung, Energiecontrolling und Klimaschutz in besonderer Weise. Es unterstützt Sie bei der Gestaltung einer zukunftsweisenden Bildungsarbeit im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung und der Umsetzung von Energiesparmaßnahmen in Ihrer Einrichtung. ( weitere Infos)

Energiespar-Schulen in Frankfurt

Allein im Jahr 2013 haben die über 100 Frankfurter Energiesparschulen den Energieverbrauch um 10 500 MWh reduziert, ohne dass jemand frieren oder im Dunkeln sitzen musste. 1 160 000 Euro (16%) wurden eingespart ... ( Weitere Infos).

Klimabausteine

Das Programm KlimaBausteine unterstützt kleine Projekte, die sich mit den Themen Klima- und Umweltschutz im Raum Köln beschäftigen ( weitere Infos).

Kindermeilen - Kleine Klimaschützer unterwegs

Seit 2002 sammeln Kindergarten- und Schulkinder Grüne Meilen für das Weltklima!

Auch 2016 werden wieder Wege, die zu Fuß, auf Roller und Rad, mit Bus oder Zug zurückgelegt in Grüne Meilen umgewandelt und dieses Jahr bereits im November an die Teilnehmer der UN-Klimakonferenz in Marrakesch, Marokko überreicht (COP 22, 7.-18.11.2016)

Die Kleinen zeigen den Großen, wie’s geht: sie handeln, zum Schutz unseres Klimas! ( weitere Infos)

3/4 plus - Clevere Energie- und Wassernutzung in Bremer Schulen

1994 startete in Bremer Schulen das 3/4plus-Projekt zur Energie- und Wassereinsparung. Initiiert wurde es vom Senator für Bildung, Wissenschaft, Kunst und Sport. Kernelement des Projekts war ein finanzielles Anreizsystem: Die Schulen bekamen ¾ ihrer eingesparten Energie- und Wasserverbrauchskosten zurück erstattet. Ein Teil dieser Summe (50 % der Einsparungen) wurde zur Re-Investition in weitere Energiesparmaßnahmen verwendet. Ein weiterer Teil (25 % der Einsparungen) erhielten die Schulen zu ihrer freien Verfügung. Die Zahl der an 3/4plus teilnehmenden Schulen erhöhte sich im Laufe der Jahre kontinuierlich. Mitterweile beteiligen sich alle öffentlichen Schulen an 3/4plus. ( weitere Infos)

Bildungscent e.V.

Seit 2003 arbeitet BildungsCent e.V. mit Sitz in Berlin im gesamten Bundesgebiet mit mehr als 4.400 Schulen und Bildungseinrichtungen zusammen. Zweck des gemeinnützigen Vereins ist die Förderung der Lehr- und Lernkultur. Alle Programme verfolgen das Ziel, die Schule als einen Lebensraum zu entwickeln, in dem die Schülerinnen und Schüler ihre Potenziale entfalten und an der Gestaltung des Schullebens aktiv teilhaben. Wir arbeiten prozessorientiert und legen großen Wert darauf, dass die Angebote schulindividuell ausgestaltet werden können. Mit zukunftsweisenden Impulsen und Programmen begleiten wir Schulen und Bildungseinrichtungen bei der Gestaltung von Entwicklungsprozessen und der Einbindung wichtiger gesellschaftspolitischer Themen in den Schulalltag. Wir setzen verschiedene Programme zu den Themen Klimaschutz und Klimawandel, Partizipation und Engagement, Schulleitungshandeln und Leadership um. (weitere Infos)

Klimakreis Köln - Projekte

Klimaschutz gelingt auf vielfache Weise. Der KlimaKreis Köln hat gezielt Projekte unterstützt, die durch innovative Technik, kreative pädagogische Konzepte und die neue Vernetzung von Akteuren das Klima schützen. Informieren Sie sich hier näher über die 28 geförderten Projekte. ( weitere Infos)

NaturGut Ophoven - Projekte

Kontinuierlich entwickelt das NaturGut Ophoven neue Ideen, um Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen einen umweltfreundlichen und sozialverträglichen Lebensstil nahe zu bringen. Gemeinsam mit verschiedenen Partnern werden zu nachhaltigen Themen Modell- und Forschungsprojekte durchgeführt oder jährlich wiederkehrende Aktionen veranstaltet. (weitere Infos)

Solare Zukunft e.V. - Projekte

Projekte und Events des Vereins Solare Zukunft e.V. zu den Themen erneuerbare Energien, Klimawandel und Energie sparen. (weitere Infos)

Lernorte

Klimahaus Bremerhafen 8° Ost

Das Klimahaus Bremerhaven 8° Ost ist die erste Wissens- und Erlebniswelt, die sich dem komplexen Thema Klima widmet. Deshalb ist das Klimahaus als außerschulischer Lernort eine ideale Ergänzung zum Unterricht. Wissenschaftlich fundierte Grundlagen aufbereitet in interaktiven Exponaten und beeindruckenden Rauminszenierungen: Im Klimahaus erhalten Sie authentische Einblicke in das Leben in den verschiedenen Klimazonen der Erde, das Voranschreiten des Klimawandels und die Szenarien für die Zukunft. Außerdem zeigt das Klimahaus als außerschulischer Lernort, welche Handlungsmöglichkeiten bestehen, um unser Klima aktiv zu schützen. Das Klimahaus wurde im Jahr 2012 als Maßnahme in der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung" anerkannt. ( weitere Infos)

NaturGut Ophoven - KlimaErlebnisPark Leverkusen

Das Gelände des NaturGuts Ophoven wurde durch die finanzielle Förderung des KlimaKreises Köln zu einem bundesweit einzigartigen KlimaErlebnisPark umgestaltet.

Ziel des Parks ist es Kindern und Erwachsenen zu vermitteln, dass wir Menschen viele Möglichkeiten haben, uns aktiv für den Klimaschutz einzusetzen um den Klimawandel zu verlangsamen. Dabei werden alle Aspekte des Alltagsverhaltens angesprochen, denn aktiver Klimaschutz beinhaltet nicht nur den Bereich der Energie, sondern auch Konsumverhalten, Ernährung oder Mobilität. Für alle diese Bereiche werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie sich jeder im Alltag klimafreundlicher verhalten kann. ( weitere Infos)

Kinder- und Jugendmuseum EnergieStadt (Leverkusen)

Achtung - fertig - Hände los... im Kinder- und Jugendmuseum EnergieStadt

Anfassen und aktiv werden ist im Kinder- und Jugendmuseum EnergieStadt ausdrücklich erwünscht! In dieser modernen, interaktiven Ausstellung rund um Natur- und Umweltschutz ist Spaß und Spannung garantiert. Auf 1200 Quadratmetern sind zahlreiche Experimente und Spiele zu den Themen Klimawandel, Energie und Stadtökologie untergebracht. ( weitere Infos)

Angebote

Kindergarten

Kinder- und Jugendmuseum EnergieStadt (Leverkusen)

Pädagogische Angebote für Kindergärten im Kinder- und Jugendmuseum EnergieStadt zu den Themen Energie und Energiesparen, Wasserenergie, Klimawandel, Energie durch Nahrung, Stadtökologie, sowie Geschichte und Umwelt. (weitere Infos)

Grundschule

Kinder- und Jugendmuseum EnergieStadt (Leverkusen)

Neues Angebot für alle Grundschulen in NRW zum Thema Klimawandel

Wir freuen uns sehr an dieser Stelle ein neues Angebot an unserem außerschulischen Lernort im Kinder- und Jugendmuseum EnergieStadt in Leverkusen vorzustellen.

Durch die Förderung des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW ist es für Sie und Ihre Klassen möglich geworden, die Ausstellung „EnergieStadt unterwegs - die Suche nach dem KlimaGlück” stark preisreduziert oder sogar ganz kostenfrei zu besuchen. (weitere Infos)

Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Landesverband Baden-Württemberg - Wir Klimafüchse

„Wir Klimafüchse – gemeinsam sind wir schlau“ ist ein waldpädagogisches Programm für Grundschulkinder der ersten und zweiten Klasse. Die Kinder erleben dabei das Themenfeld Wald und Klima spielerisch und eigeninitiativ. Gemeinsam schlüpfen sie in die Rolle von Füchsen und erkunden als solche die Herausforderungen durch Klimaveränderungen, mit denen Füchse weltweit umgehen müssen. Die Kinder entwickeln dadurch Empathie und Verständ-nis und bekommen einen einfachen Zugang zum Themengebiet Klimawandel und was er mit unse-rem Leben hier vor Ort zu tun hat. Daraus leiten wir gemeinsam mit den Kindern Ideen ab für eigenes klimafreundliches Handeln als Schulklasse oder in der Familie. Wir setzen bei diesem spannenden Waldprogramm narrative, szenische und kreative Methoden ein. Geschichtenerzählen, Rollenspiele, elementare Naturerfahrungen sowie wald- und erlebnispädagogische Elemente werden in einem interessanten Mix kombiniert. Hinzu kommt ein stark teambildender Charakter: Das „Wir-Füchse-Gefühl“. (weitere Infos)

3/4 plus (Bremen) - Angebote für Grundschulen

Das Projekt 3/4 plus bietet verschiedene Aktionen für Bremer Grundschulen an u.a. Energiedetektive ab Klassenstufe 1, Aktion "Wasser ist kostbar" für Klassenstufe 3, Energie clever nutzen für Klassenstufe 4 und den Workshop für Lehrer/innen „Mit Energieteams auf Forschungstour“. (weitere Infos)

Altersübergreifend

Das Klimafrühstück - Wie unser Essen das Klima beeinflusst

Frühstücken und Klima schützen? Was hat das miteinander zu tun? Mit dem Projekt „Das Klimafrühstück – Wie unser Essen das Klima beeinflusst“ hat es sich KATE e.V. zur Aufgabe gemacht diesen Zusammenhang Kindern näher zu bringen. Damit wird in der komplexen Thematik Klimawandel ein Schwerpunkt gesetzt. Durch selbstständiges Handeln und Denken, Mitmachen und Erleben können Menschen viele neue Erfahrungen sammeln. Daher ist das Bildungsangebot so konzipiert, dass die Partizipation der Teilnehmenden im Vordergrund steht. Das gemeinsame Frühstück bildet dabei den Kern.

„Das Klimafrühstück“ orientiert sich sowohl inhaltlich als auch methodisch am Konzept der Bildung für Nachhaltige Entwicklung. So verstehen die Teilnehmenden beispielsweise nicht nur das Was und Wie, sondern auch welche eigene Rolle sie dabei spielen und welche Gestaltungsmöglichkeiten sie haben. Zudem werden sie für den Umgang mit den Begriffen und Zusammenhängen sensibilisiert und können bereits bekannte Inhalte und Themen in einem neuen Kontext kennen lernen. Das Projekt kann vielseitig eingesetzt werden. Es dient als Einstieg in die ausführliche Bearbeitung zum Beispiel der Themen Klimaschutz oder Ernährung. Es kann aber auch als eigenständiges Projekt durchgeführt werden. (weitere Infos)

Umweltlernen Frankfurt - Lernwerkstätten Klima und Energie

Lernwerkstätten Klima und Energie Die Herausforderung des Klimawandels und der Umgang mit Energie gehören zu den Schlüsselthemen einer nachhaltigen Entwicklung. Im Rahmen der Frankfurter Aktivitäten zum Weltaktionsprogramm „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ bietet die Mainova AG in Zusammenarbeit mit Umweltlernen in Frankfurt e.V. Lernwerkstätten zu den Themen "Wind", „Strom“, „Wärme“ und „Energieeffizienz“ an. Sie werden ergänzt von den Lernwerkstätten "Passivhaus" und "Klimagourmet" des Energiereferats. Phänomene aus dem Alltag, das Spiel mit den Elementen und spannende naturwissenschaftliche Experimente können das Interesse für energiebezogene Fragestellungen wecken. Lernwerkstätten bieten die Möglichkeit, Arbeitsaufträge in Kleingruppen selbstständig in individuellem Rhythmus und in differenzierter Tiefe zu bearbeiten. Die Lernwerkstatt versteht sich als Ergänzung zum schulischen Unterricht. Sie knüpft an den Sach- und naturwissenschaftlichen Unterricht an. Das in der Lernwerkstatt erworbene Wissen und die gemachten Erfahrungen können in Schule und Alltag unmittelbar angewendet werden. Hierfür bietet sich auch das Energiesparprojekt der Frankfurter Schulen an. Weitere Anknüpfungspunkte ergeben sich aus der Klimaschutzdebatte. Die Lernwerkstätten Energie wurden von Umweltlernen in Frankfurt e.V. mit Unterstützung des Frankfurter Förderprogramms Energie konzipiert und erprobt. Zur Lernwerkstatt "Strom" und zur Lernwerkstatt "Energie schlau nutzen!" (Energieeffizienz) ist inzwischen ein Handbuch mit Arbeitsblättern im VDEW-Verlag erschienen. Die Lernwerkstätten "Energie schlau nutzen!" und "Klimagourmet" sind von der UNESCO als offizielles Projekte der Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" ausgezeichnet worden. Im Rahmen des Projektes "Bildungsraum GrünGürtel" geht die Lernwerkstatt Wind beim Windfest jeweils im Oktober hinaus in den Frankfurter GrünGürtel. Umweltlernen in Frankfurt e.V. bietet mit finanzieller Förderung der Mainova AG und des Energiereferats die Lernwerkstätten für Frankfurter Schulen an. (weitere Infos)

Klimahaus Bremerhafen - Angebote

Das Klimahaus bietet als außerschulischer Lernort die Chance, sich (inter-) aktiv mit dem Thema Klimawandel sowie seinen Ursachen und Folgen auseinanderzusetzen. Die Schülerinnen und Schüler werden motiviert, Verantwortung für ihre Umwelt sowie ihr Handeln zu übernehmen und vorausschauend zu denken und zu handeln, um künftige Generationen vor den schlimmsten Auswirkungen des Klimawandels zu bewahren. Sie bekommen Tipps und Ideen für einen nachhaltigen Lebensstil und werden animiert, selbst aktiv zu werden. Das Klimahaus ist als außerschulischer Lernort eine erlebnisreiche Ergänzung zur Schule. Lassen Sie Ihren Unterricht zu Wetter, Klima, Klimawandel und Klimaschutz sowie zur nachhaltigen Entwicklung interaktiv und mit allen Sinnen erfahrbar werden. (weitere Infos)

Kinder- und Jugendmuseum EnergieStadt - Pädagogische Angebote für Schulen

Zu den Themen Energie und Energiesparen Wasserenergie, Sonnenenergie, Windenergie, Klimawandel, Energie durch Nahrung, Stadtökologie sowie Geschichte und Umwelt bietet das Kinder- und Jugendmuseum EnergieStadt des Naturguts Ophoven pädagogische Angebote für Schulklassen verschiedener Altersklassen. (weitere Infos)

NaturGut Ophoven - Angebote Klimawandel

Auch auf dem Gelände des Naturguts selbst gibt es verschiedene Möglichkeiten für Schulklassen sich unter anderem mit dem Thema Klimawandel auseinander zu setzen, z.B. in Form der Aktionen Recyclingpapier fürs Klima!, Eine Schwalbe macht noch keinen Frühling, oder doch?! und Deutschland im Klimawandel?! - Extremen Naturereignissen auf der Spur. (weitere Infos)

Solare Zukunft e.V. - Pädagogische Angebote für Kinder und Jugendliche

Solare Zukunft e.V. bietet pädagogische Angebote und Unterrichtseinheiten zu unterschiedlichen Themen an, wie zum Beispiel Experimentierwerkstatt Erneuerbare Energien, Stand-By-Schulungen, Energiesparfüchse, Kreativ mit Solarzellen und mehr. Die Angebote richten sich an Kinder und Jugendliche vom Elementarbereich bis zu weiterführenden Schulen. Die Inhalte werden jeweils angepasst an Schulstufe und Schulform. (weitere Infos)

3/4 plus (Bremen) - Angebote

3/4 plus bietet verschiedene Projekte und Aktionen für Kinder und Jugendliche an. Hier geht es zu den Angeboten für die Klassenstufen 5-8, sowie 8-10.

Weiterbildung für LehrerInnen, ErzieherInnen und Pädagogen

Schutzgemeinschaft Deutscher Wald - Die Klimakönner

Haben Sie Lust in Ihrer Klasse oder Gruppe für mehr Klimaschutz zu werben? Und wollen Sie den Kindern verdeutlichen, wie wichtig der Wald für das Klima ist?

Dann werden Sie ein Klimakönner! Mit unseren bundesweiten Veranstaltungen erhalten Sie das Rüstzeug dafür! Über 60 Veranstaltungen bundesweit können Sie allein in diesem Jahr besuchen.

Unser praxisnahes Fortbildungsangebot beinhaltet fachliche und didaktische Anregungen. Unser Ziel ist es, möglichst viele Klimakönner zu motivieren, dass sie ihr Wissen an viele Erwachsene, Kinder und Jugendliche weitergeben.

Herzstück des Projektes sind die Fortbildungsveranstaltungen für ErzieherInnen, LehrerInnen und waldpädagogisch Interessierte, in deren Rahmen die komplexen Beziehungen zwischen Klima und Wald verständlich und praxisbezogen aufbereitet werden. Mit fachlichen und didaktischen Anregungen soll die Veranstaltung Pädagogen motivieren, öfter mit Kindern und Jugendlichen in den Wald zu gehen. Das aktuelle Themenfeld Wald und Klima verbinden wir mit der gesellschaftlichen Aufgabe der Bildung zur Nachhaltigen Entwicklung. (weitere Infos)

Interaktiv

Klimanet für Kids

Klimanet für Kids erklärt Kindern/Jugendlichen zwischen 11 und 15 Jahren die Zusammenhänge zwischen Klimawandel und Energieverbrauch und zeigt ihnen wie sie in ihrer Schule, aber auch zu Hause, aktiv werden können. (weitere Infos)

Klimanet Baden-Württemberg - Computerspiele

Klimanet Baden-Württemberg stellt Computerspiele zusammen, die das Energie sparen und den Klimawandel thematisieren. (Infos)

Bildungscent e.V. - UmweltQuiz-Reihe

In Kooperation mit dem BMU startete der BildungsCent e.V. eine Quizreihe zu verschiedenen Umwelt- und Naturschutzthemen. (Infos)

WilderWind

WilderWind stellt kindgerecht aufbereitete Informationen zum interaktiven erforschen rund um das Thema Klimaschutz bereit. Unter anderem in den Rubriken Klimaschutz! Was tun? und Wetter? Klima? Treibhauseffekt?. (Infos)

Kabelsalat.tv

Was ist Strom? Was muss passieren, bis er aus meiner Steckdose kommt? Was bedeutet eigentlich sauberer Strom? Mit diesen Fragen können sich die Kinder auf der Webseite auseinander setzen und ihr neu erlangtes Wissen in einem Quiz testen. (Infos)


Zum Überblick über "Klimabildung allgemein"


zum Seitenanfang

anzeigen · editieren · Datei hochladen · drucken · Anderungen
Seite zuletzt geändert am 03.03.2017 16:24 Uhr · Seitenaufrufe: 321