(Bildungs)Akteure in der Klimastadt Osnabrück

O.K. Osnabrücker Klimaallianz

"Die O.K., gegründet 2007, ist Teil der Klimaschutz­bewegung. Sie erarbeitet(e) Informa­tionen und Aktionen mit kommu­nalem Bezug zum Thema Klima­wandel und Klimagerechtigkeit" (Homepage). Mitgliedsorganisationen:

Downloads:

Kompetenzzentrum Energie

Unter dem Slogan „Energiewissen vernetzen“ arbeitet das 2011 gegründete Kompetenzzentrum Energie mit Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft, öffentlichen Einrichtungen und Organisationen zusammen. Dabei wird das Ziel verfolgt, innovative Konzepte und Projekte im Themenfeld Energie zu entwickeln und umzusetzen. Tätigkeitsfelder: Forschung- und Entwicklung, Transfer und Konzeption, Vernetzung und Kooperation, Tagungen und Veranstaltungen. Homepage

Pädagogische Energieberatung in Schulen (PE)

An diesem Projekt des Vereins für Ökologie und Umweltbildung, das seit 2008 in Kooperation mit der Stadt durchgeführt wird (und vorher schon einmal Mitte der 90er Jahre begonnen hatte) sind inzwischen fast alle Grund- und Förderschulen sowie einige weitere Schulen aktiv an (Bildungs)Maßnahmen zum Energiesparen beteiligt, die damit einen erheblichen Beitrag zum Klimaschutz in Osnabrück beitragen ( Homepage)

Einen guten Überblick über die erfolgreiche Arbeit gibt die Powerpointpräsentation, die für das Dialog-Forum BNE am 14.4. vorbereitet wurde.

Osnabrücker Schulen

In vielen Osnabrücker Schulen ist der Klimawandel ein wichtiges Thema. Dies gilt insbesondere für Schulen, die stark im Bereich des Energiesparen engagieren (s. Projekt Päd. Energieberatung (PE)) und/oder im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung/Umweltbildung/Globalel Lernen. Sie dazu eine Auswahl, die auf der Webseite www.bne-osnabrueck.de unter Menüpunkt Osnabrücker BNE-Akteure/Schulen, Kitas ,Jugendbildung zu finden sind.

Klimabotschafter - Gesicht zeigen für unser Klima

Um dem Klimawandel und dessen Folgen langfristig entgegenzuwirken, haben sich Stadt und Landkreis Osnabrück mit dem „Masterplan 100 % Klimaschutz“ das Ziel gesetzt, ihre CO2 –Emissionen bis zum Jahr 2050 um 95 % gegenüber denen des Jahres 1990 zu senken sowie den Energieverbrauch zu halbieren. Ein Beitrag dazu sind die Klimabotschafter: "Gesichter von Menschen, die sich in der Region Osnabrück engagieren und andere Menschen dazu motivieren möchten, sich mit ihren Ideen und ihren Projekten für unser Klima einzusetzen. Das Klima schützen, das kann jeder!"

AK Bildung der Lokalen Agenda (früher AK Umweltbildung)

Der AK Umweltbildung hatte zusammen mit dem Verein für Ökologie und Umweltbildung im Oktober 2013 dem Osnabrücker Masterplanprozess einen umfassenden Vorschlag zur Klimabildung gemacht, der insbesondere den 7. Agenda-Wettbewerb zu diesem Thema einschließen sollte (mehr infos aus 2013). Eine endgültige positive Entscheidung vom Geldgeber (BUMB) fiel erst im Februar 2016. Die Umsetzung des Projektes beginnt im Mai 2016. Der Verein für Ökologie und Umweltbildung Osnabrück erhielt dafür von der Stadt Osnabrück den Auftrag, der zusammen mit dem AK Bildung und der Projektgruppe der Stadt umgesetzt wird ...

Website „KLIMA.lernen“ des Landkreises Osnabrück

Interessante Angebote - auch in der Stadt - findet man in der KlimaLernen-Klimadatenbank des Landkreises Osnabrück Sie beinhaltet Angebote für Schulklassen (pädagogische Programme, Führungen, Ausstellungen, Veranstaltungen etc.) zum Thema Klimaschutz in der Stadt und im Landkreis Osnabrück. Ob regenerative Energien, Elektromobilität, effiziente Energienutzung oder nachhaltiger Konsum – das Portal will so umfangreich, übersichtlich und aktuell wie möglich sein.

Die Osnabrücker Transition Town-Initiative macht sich für regionale Lebensmittel stark (NOZ 28.04.2011)

Infos zur Initiativen ind Deutschland

Infos zum internationalen Netzwerk


zum Seitenanfang

anzeigen · editieren · Datei hochladen · drucken · Anderungen
Seite zuletzt geändert am 05.05.2017 16:13 Uhr · Seitenaufrufe: 247