Translation in work!

Kooperation zwischen dem AK Umweltbildung Osnabrück mit dem Baikalinformationszentrum GRAN

Den Rahmen für die gemeinsame Arbeit bildet die Kooperationsvereinbarung vom 2.12.2005. Die Konkretisierung der gemeinsamen Arbeit wird ständig fortentwickelt und modifiziert

Planung 2006/07 (Stand März 2006)

1. Aufbau einer deutsch-russischen Website

Diese (s. Website) soll zweisprachig (ggf. zusätzlich englisch) werden und der direkten Bearbeitung durch Akteure auf Osnabrücker und Burjatischen Seite zugänglich sein.

2. Vorbereitungsworkshop in Moskau und oder Chat (Mai 2006)

Dieser Workshop musste aus finanziellen Gründen entfallen

3. Beginn der Arbeit zum Thema „Gewässer“ in den Schulen (Phase 1)

In der ersten Projektphase geht es darum, in Osnabrück und Burjatien umweltpädagogische und handlungsorientierte Projekte zum Thema „Lebendige Flüsse/Gewässer“ in der jeweils eigenen Gemeinde oder Region durchzuführen und mit Bildern und Texten zu dokumentieren. Innerhalb der beteiligten allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen werden in der ersten Phase die Akteure zunächst entweder einzelne interessierte Lehrer und Klassen sein, ggf. auch AGs von besonders interessierten Schülern, die sich aus verschiedenen Klassen und Altersstufen zusammensetzen.

In Osnabrück werden sich Schulen aus dem im Aufbau befindlichen und vom AK Umweltbildung initiierten Netzwerk „Schulen für eine lebendige Hase“ (die Hase ist der Osnabrücker Stadtfluss) mit diesem Thema beschäftigen.

Wie solche Projekte aussehen können, zeigen einerseits Ideenskizzen auf der Website „die Hase neu entdecken“ oder zur Illustration das Beispiel der Wittekind-Realschule in Osnabrück

Am Aufbau des Netzwerkes sich z.Z. bereits etwa 10 Schulen aller Schularten und Schulstufen beteiligt. Bereits jetzt sind einige Lehrerinnen an einem Austausch mit Burjatien interessiert, weitere sind noch für die erste und weiteren Projektphasen in 2006 und 2007 zu gewinnen. In jeden Fall werden im Laufe des Jahres Ideen und Arbeitsergebnisse auf der Osnabrücker Webseite zu diesem Netzwerk – zunächst in deutscher Sprache zu finden sein

Auf burjatische Seite gibt es aus dem schulischen Netzwerk von GRAN, das ca. 30 Schulen umfasst, bereits jetzt einige an dem Thema und internationaler Zusammenarbeit interessierte Schulen in der Hauptstadt Ulan-Ude, in der Kleinstadt Onochoj und am Baikal (Barguzin, Turka). Unabhängig davon wird es an weiteren Schulen Projekte zum Thema „Lebendige Gewässer/Flüsse“ geben. Einen Eindruck von der Arbeit einiger Schulen und einem durchgeführten Projekt bekommt man durch das Beispiel einer Mittelschule in Onochoj. Die Dokumentation soll im Sommer 2006 zumindest soweit wie möglich schon mit Bildern und Texten vorbereitet werden. Auch mit den Übersetzungen der deutschen und russischen Projekte der Schulen soll möglichst schon im Sommer begonnen werden.

Wichtig ist dabei, dass die Präsentationen so anschaulich realisiertsind, dass sie auch von Schulklassen und Projekten in der jeweils anderen Region und nachvollziehbarzogen werden können und erkenntnisgewinnende Vergleiche zwischen den Partnerregionen möglich sind. Dabei sollen diejenigen Beispiele Vorrang haben, die entweder von vornherein im Hinblick auf die Kooperation geplant waren oder die sich potenziell für das Kennen lernen thematischer Aspekte der jeweils anderen Region bzw. die interkulturelle Kommunikation besonders gut eignengeeignet sind.

3. Arbeitsaufenthalt einer Osnabrücker Delegation in Ulan-Ude/Burjatien

6 Mitglieder des AK Umweltbildung, davon zwei aus Osnabrücker Schulen werden von 1.9- 24.9.2006 nach Ulan-Ude und Burjatien fahren. Das Programm dazu ist seit Jan 2006 in Arbeit, es sieht u.a. vor

  • Besuche einiger ausgewählter Schulen (s.5.)
  • Gespräche und Vorträge in der Universität
  • Teilnahme an einer wiss. Tagung
  • Besuch weiterer Einrichtungen
  • Teilnahme an einem Workshop mit LehrerInnen aus dem burjatischen Netzwerk von umweltorientierten Schulen
  • Planung und Vorbereitung der weiteren Kooperation (s. auch 2006 in Burjatien)

4. Inhaltlicher und organisatorischer Aufbau der Kooperation und Kommunikation zum Thema "Lebendige Flüsse/Gewässer"

...

5. Beginn der Kommunikation zwischen Schulen in Osnabrück und Burjatien

Die Kooperation bzw. der Austausch mit Schulen soll sich vorwiegend auf das inhaltliche Hauptthema Wasser/Gewässer, z.B. Fluss Selenga in Ulan-Ude, Flussmündungen am Baikal,…. und insbesondere auf Orte, die bereits Gegenstand von erfolgreichen pädagogischen Projekten waren. Als Beispiele seien hier genannt:

  • Mittelschule Onokhoj: Funktionssicherung der Mineral- und Heilquellen im Ort Azagat. Diversitätserhaltung der Heilkräuter genauere Projektdarstellung.
  • Mittelschule Gilbira: Kleine Seen Burjatiens. Erforschung der Geschichte und Kulturerbe der Region und Nutzung der ethnoökologischen Traditionen in der Naturschutztätigkeit.
  • Humanitäres Musik-Lyzeum Ulan-Ude: Neue Technologien in der Umweltbildung: Nutzung des Internet im Umweltunterricht.
  • Mittelschule Turka: Einlegen eines Schulökopfades. Zahlreiche Naturschutzaktionen zugunsten des Baikalsees.
  • Mittelschule Bargusin: Wiederaufbau des Flussbettes in Bargusin gegen Überschwemmung. Einrichtung des Kinderspielplatzes im Dorfpark. Aktive Naturschutztätigkeit. Erarbeitung und Realisierung eigener Projekte vor Ort.
  • Mittelschule 41: Naturschutzaktivitaeten am Fluss Verchnaja Beresovka.
  • Mittelschule Gremjachinsk: Kleine Seen um den Baikal.
  • Gymnasium Sakamensk: Naturschutzaktivitaeten a der Narynskij Quelle. Massnahmen gegen Bodenerosion.

6. Arbeitsaufenthalte in Osnabrück und Ulan-Ude 2007


Konkrete Planung 2007 (Stand 24.7.2007)

Den Rahmen für die gemeinsame Arbeit bildet die Kooperationsvereinbarung vom 2.12.2005. Die Konkretisierung der gemeinsamen Arbeit wird ständig fortentwickelt und modifiziert

1. Weiterer Aufbau dieser deutsch-russischen (später auch englischen) Website - Kurzbeschreibung vieler Projekte und Schulen (ist permanent in Arbeit)

2. Gemeinsames Plakat zum Thema Wasser/Gewässer mit schulischen Projekten

Informationen zu burjatischen Projekten

- Informationen zu Osnabrücker Projekten

3. Gemeinsames Plakat zum Thema Unser Essen/Lokales Essen (?)

4. Reise nach Burjatien (30.8-23.9. 2007) Dokumentation

5. Reise einer Delegation von Lehrerinnen und Schülern aus Burjatien nach Osnabrück (16 Personen, vom 3.11.-17.11.07): aktuelle Planung

  • Gesucht werden kooperationsinteressierte Osnabrücker Schulen, LehrerInnen und SchülerInnen
  • Gesucht werden Gasteltern, die 1-2 SchülerInnen aufnehmen möchten (inzwischen genug vorhanden).

Planung 2008

Besuch von zwei Vertretern des Baikal Informationszentrums GRAN und der Universität Ulan-Ude in Osnabrück (12.-26.Jan.2008) - Dokumentation

Interkulturelle Öko-Sommerschule am Baikal 2008 für Osnabrücker Schüler

Außerdem ist ein Gastaufenthalt von interessierten Erwachsenen Ende August /Sept. in Burjatien geplant.

Seite zuletzt geändert am 12.06.2013 13:16 Uhr · Seitenaufrufe: 2049