Volkshochschule der Stadt Osnabrück

Die Volkshochschule der Stadt Osnabrück GmbH (http://www.vhs-os.de) ist das leistungsstarke kommunale Zentrum für Weiterbildung. Ihr Angebot umfasst jedes Semester rund 1.000 Veranstaltungen und deckt mit ihrem breiten Spektrum fast alle privaten und beruflichen Lebensbereiche ab: Kunst, Kultur, Studienreisen, Fit und Gesund, Medien und EDV, Beruf, Qualifizierung, Schule und Schulabschlüsse, Fremdsprachen, Alphabetisierung, Inklusion, Deutsch als Zweitsprache, Integration, Psychologie, Kommunikation, Politik und Gesellschaft. Seit vielen Jahren begleitet die VHS ebenso aufmerksam wie kritisch die aktuellen politischen Prozesse und Entwicklungen in Deutschland, aber auch die Krisen und Kriege in der Welt. Hochkarätige ReferentInnen diskutieren an der VHS Themen wie "Globalisierung", "Europa" oder "3. Welt" und liefern Hintergründe zu den internationalen Brennpunkten – von Afghanistan über Arabien und Afrika bis zur "Weltmacht China". Die Aufgabe der VHS: Als Bildungsträger und Dienstleister in der Region Osnabrück ein Forum zu bieten, in dem aktuelle gesellschaftliche Diskussionen und Entwicklungen kritisch aufgegriffen, begleitet und mitgestaltet werden. Ziel ist es dabei, politische, soziale und ethische Impulse zu geben

Einen im Kontext nachhaltiger Entwicklung besonders wichtigen Bereich stellt das Colloqium Dritte Welt, Umwelt und Entwicklung dar, das seit 1981 über 30 Jahre als öffentliche Vortragsreihe von der Volkshochschule in Kooperation mit der Universität, terre des hommes und dem Aktionszentrum 3. Welt angeboten wird. Das aktuelle Thema lautet beispielsweise "Entwicklungsziel GUTES LEBEN"


zum Seitenanfang

anzeigen · editieren · Datei hochladen · drucken · Anderungen
Seite zuletzt geändert am 20.08.2013 12:37 Uhr · Seitenaufrufe: 663