Förderschule mit vielen BNE-nahen Aktivitäten.

Homepage der Montessori-Schule

Beschreibung

Die Montessori-Schule ist eine Förderschule für Kinder und Jugendliche mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung, deren Träger die Stadt und der Landkreis Osnabrück sind. Die Montessori-Schule wird als Ganztagsschule geführt, die durch ein zusätzliches Freizeitangebot an zwei Nachmittagen ergänzt wird. Die Montessori-Schule ist zugleich Förderzentrum und in dieser Funktion neben ihrem Bildungs- und Erziehungsauftrag auch für die Bereiche der Diagnostik und Beratung zuständig. Unterstützt und gefördert wird der Wunsch nach integrativer Beschulung. In allen vier Jahrgängen der Primarstufe und in einer weiterführenden Schule besteht das Angebot gemeinsamer Beschulung durch Kooperationsklassen. Zu der Schule gehören zwei angemietete Trainingswohnungen, in denen Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II im letzten Schuljahr unterrichtet werden.

Leitbild/Schulprogramm (Auszug)

Wir sind eine Förderschule, die mitten in der Gesellschaft steht. Vernetzung und Kooperation sind für uns Garant für aktive Teilhabe am gesellschaftlichen Leben: Wir wecken Interesse für unsere Schule und unsere Arbeit indem wir die Öffentlichkeit in unsere Schule einladen und uns nach außen präsentieren. Wir nutzen öffentliche Angebote und Veranstaltungen und arbeiten mit anderen Einrichtungen zusammen. Mit unseren Schülerinnen und Schülern suchen wir u. a. zahlreiche außer-schulische Lernorte auf, bieten Praktika und berufsvorbereitende Projektgruppen an und üben Orientierung in der Öffentlichkeit bzw. die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Wir sind eine offene Schule mit transparenten Strukturen. Wir schaffen eine nachvollziehbare und zielgerichtete Organisationsstruktur indem wir eine offene und klare Streitkultur pflegen, uns auf gemeinsame Absprachen und Konzepte einigen sowie diese stetig weiterentwickeln. Dabei beanspruchen wir professionelle Hilfe durch Supervision, Fortbildungsangebote und öffnen uns zum Austausch mit anderen Institutionen. Als Förderzentrum für Schülerinnen und Schüler mit dem Förderbedarf geistige Entwicklung geben wir unser Fachwissen gerne weiter. Dies gilt ebenso für die unterschiedlichen Berufsgruppen innerhalb der Schule z. B. im Austausch über die gemeinsame Arbeit im Klassenteam oder die individuellen Förderpläne.

Wir sind eine Schule in der sich alle wohl fühlen. Entsprechend des Auftrags unserer Schule fördern und fordern wir unsere Schülerinnen und Schüler auf der Grundlage von Anerkennung, Geborgenheit und Zuversicht. Unsere Arbeit zeichnet sich durch eine pädagogische Grundhaltung aus, die von Ermunterung, Ermutigung, Zutrauen und Zumuten geprägt ist. Wertschätzung als kommunikative Grundhaltung zeigt sich sowohl im Rahmen der Elternarbeit als auch innerhalb des Kollegiums, so dass Teamarbeit konstruktiv und effizient gestaltet werden kann. Darüber hinaus sorgen regelmäßige Fortbildungsangebote für die beständige Optimierung unserer Kompetenzen. mehr Infos

Besondere Aktivitäten im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung – BNE

  • Nachhaltige Schülerfirma: Manufakt
Die Schülerfirma Manufakt, ein Projekt der Abschlussstufe der Montessori-Schule, arbeitet mit drei Abteilungen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter lernen, unterstützt von einer Praktikantin und vier Pädagoginnen und Pädagogen, einen ganzen Arbeitstag an einer Sache zu arbeiten, ein Ziel weitgehend selbstständig zu verfolgen sowie Produkte und Dienstleistungen für andere und nicht für den eigenen Bedarf zu erbringen. mehr Infos
  • Klimabotschafter an der Montessorischule
Hier einige Beispiele unserer Arbeit:
- Besuch eines Forschungsschiffes... mehr Infos
- Artikel aus den Monte-News 8... mehr Infos
- Der Klimawald wächst... mehr Infos
- Die Klimabotschafter übernehmen Verantwortung... mehr Infos
  • Projektwoche 2006: "Prima Klima" - der Film
Der Videofilm wurde von Schülern der Sekundarstufe I und II im Rahmen der Projektwoche 2006 „Prima Klima – Miteinander an der Montessori-Schule“ geplant, gedreht und am Computer bearbeitet.
  • Schule im Projekt "Eigenverantwortliche Schule" - Bildungsregion Emsland
2004 bewarb sich die Montessori-Schule für das „Projekt Eigenverantwortliche Schule“, wurde aufgenommen und trat der Bildungsregion Emsland bei. Mit einer Osnabrücker Berufsschule, die ebenfalls am Projekt teilnimmt, besteht seitdem eine Kooperation im Kompetenzaustausch (Sozialpädagogik – Informatik, gemeinsame Supervision). mehr Infos
  • Projektgruppe Garten
Die Arbeit im Gartenprojekt findet überwiegend im angemieteten Schrebergarten am Lieneschweg statt. Im Schrebergarten gibt es eine größere Rasenfläche mit verschiedenen Obstbäumen und auch einigen Spielgeräten, viele Büsche und Blumen, eine große Gemüse-Anbaufläche, ein Gartenhaus, einen Geräteschuppen, einen Komposthaufen, einen Teich und eine Sitzecke. Inhalte des Gartenprojektes umfassen die Vermittlung und Ausführung grundlegender gärtnerischer Tätigkeiten wie die Bearbeitung des Bodens, Säen, Pflanzen, Pflegen, Ernten, das Anlegen von Beeten, Schneiden von Büschen und Bäumen, Rasen mähen, Laub harken, kompostieren, Pflege und Umtopfen von Zimmerpflanzen u.v.m. Dabei lernen die Schüler/innen verschiedene Gartengeräte kennen und sachgerecht verwenden. Verschiedene Gemüsesorten, Kräuter und Blumen werden angebaut und einige geerntete Produkte zu z. B. Marmelade oder Saft verarbeitet. Einige Produkte werden auch gelegentlich zum Verkauf angeboten. Die Schüler/innen sind an der Planung der Gartengestaltung beteiligt. Sie sollen den Garten auch als Ort der Erholung und Entspannung erfahren und genießen können. Darüber hinaus werden grundlegende theoretische Aspekte zum Pflanzenwachstum und Vermehrung, Benennung verschiedener Pflanzen, Obst- und Gemüseanbau, Arbeitssicherheit, Gerätekunde, Veränderungen im jahreszeitlichen Verlauf und Naturzusammenhängen vermittelt. Zu den wöchentlichen Aufgaben gehört außerdem die Pflege der Innenraumbegrünung der Schule und das Zusammenstellen der Blumendekoration für das Café Knusper. Ergänzend dazu werden andere Gärten, Gärtnereien und Gartencenter aufgesucht.Im letzten Schuljahr wurde ein Barfußweg mit verschiedenen Materialien im Garten angelegt.
  • Projektwoche 2010: Kinder aus aller Welt mehr Infos

zurück zur Startseite "Schulen"


zum Seitenanfang

anzeigen · editieren · Datei hochladen · drucken · Anderungen
Seite zuletzt geändert am 25.04.2016 21:59 Uhr · Seitenaufrufe: 783