Rund um den Globus gehen am 19. März 2016 um 20.30 Uhr für eine Stunde die Lichter aus. Während der WWF Earth Hour werden tausende Städte ihre bekanntesten Bauwerke in Dunkelheit hüllen und unzählige Privatpersonen zuhause das Licht ausschalten. Auch Osnabrück ist in diesem Jahr wieder dabei und wird die Beleuchtung des historischen Rathauses, der Marienkirche sowie vieler anderer Bauwerke in der Innenstadt (z.B. am Hegertor, an den Türmen entlang des Walls und am Hauptbahnhof) abschalten, um so ein Zeichen für mehr Klimaschutz zu setzen.

Wie in den vergangenen Jahren treten auch bei der diesjährigen Earth Hour wieder Feuerspieler auf dem historischen Marktplatz auf. Für romantisch besinnliche Momente bieten zahlreiche Gastronomen in der Altstadt ein Candle-Light-Dinner an (z.B. Osnabrücker Pizzahaus, Cafeteria-Trattoria, Ratskeller). Weitere Restaurants schalten ihre Außenbeleuchtungen ab (z.B. Marktschänke, Crêperie, Zwiebel, Olle Use). Auch die Mitglieder des ehrenamtlich besetzten Beirats „Masterplan 100% Klimaschutz“ beteiligen sich wieder an der Earth Hour. So werden beispielsweise der Dom, das Schloss, der VW-Turm, das Servicezentrum, das Mobilitätszentrum und die Zentrale der Stadtwerke Osnabrück sowie die IHK-Geschäftsstelle ebenfalls im Dunkeln versinken. ( Weitere Info auf www.osnabrueck.de und www.earthhour.org)

Machen Sie auch Sie mit! Setzen Sie ein Zeichen für mehr Klimaschutz! Lassen Sie das Licht aus und kommen Sie am Samstag um 20:30 Uhr auf den Osnabrücker Rathausplatz!

  • Vor dem Beginn
  • Licht aus um 20:30 Uhr
  • Feuerspieler
  • Feuerspieler
  • Feuerspieler


zum Seitenanfang

anzeigen · editieren · Datei hochladen · drucken · Anderungen
Seite zuletzt geändert am 28.03.2017 01:10 Uhr · Seitenaufrufe: 184