Auszeichungen des Vereins im Rahmen der BNE-Dekade der UN 2005-2014)

UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung

Auszeichnungen des AK Umweltbildung (5)

Auszeichnungen des Vereins für Ökologie und Umweltbildung Osnabrück e.V. (3)

"Bildung für nachhaltige Entwicklung ist ein Bildungskonzept, das Kindern und Erwachsenen nachhaltiges Denken und Handeln vermittelt. Denn wir müssen lernen: Mein heutiges Handeln hat Einfluss auf das Leben meiner Kinder und auf das Leben von Menschen in anderen Weltregionen. Mit der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (2005-2014) haben sich die Staaten der Vereinten Nationen verpflichtet, dieses Bildungskonzept zu stärken."

"Nachhaltigkeit lässt sich nur dezentral realisieren. Eine der wichtigsten Strategien zur Umsetzung der UN-Dekade ist daher die Unterstützung der Akteure vor Ort. Die Anerkennung von BNE-Initiativen stellt diesen Gedanken in den Mittelpunkt. Wer die Herausforderung der UN-Dekade annimmt, soll Anerkennung für sein Engagement finden und in die "Allianz Nachhaltigkeit Lernen" aufgenommen werden." (weitere Infos)


Der AK Umweltbildung gehörte zu den ersten Organisationen bundesweit, die Anfang 2005 die Auszeichnung für vorbildhafte Arbeit erhielten, die jeweils 2 Jahre gültig ist. Inzwischen erhielt der AK auch 2007, 2009 und 2011 diese Anerkennung (Überblick in der Datenbank der Dekade).

In Osnabrück gibt es noch weitere Auszeichnungen von anderen Projekten und Organisationen


5. Auszeichnung des AK Umweltbildung am 20.2.2013 in Köln

3. Auszeichnung des Vereins für Ökologie und Umweltbildung

Die Auszeichnungsveranstaltung fand am 20.2.13 auf der Didacta-Bildungsmesse 2013 in Köln statt. Dort wurde auch der Verein für Ökologie und Umweltbildung Osnabrück wieder ausgezeichnet.

Der AK Umweltbildung gehörte zu den ersten 5 Organisationen bundesweit, die Anfang 2013 bereits die fünfte Auszeichnung für ihre vorbildhafte Arbeit erhielten!

Auszeichnungszeremonie mit Andrea Hein, Henrik Peitsch, Gerhard Becker und Prof. de Haan (Vorsitzender des UNESCO-Kommitees der UN-Dekade BNE in Deutschland

Aus der Begründung für die fünfte Auszeichnung ("Systemische Verankerung der BNE"):

''Das seit 2003 bestehende Projekt engagiert sich im Rahmen der Lokalen Agenda 21 vor allem in der Verknüpfung von Einzelaktivitäten, dem Aufbau von Netzwerken, Öffentlichkeitsarbeit und der konzeptionellen sowie praktischen Weiterentwicklung von Bildung für nachhaltige Entwicklung. Öffentliche Veranstaltungen und Aktionen, Serviceangebote, Informationen auf der Homepage sowie ein Wettbewerb für Jugendliche bringen im Rhythmus von zwei Jahren neue Themen in die Osnabrücker Diskussion und Praxis. Nach den Themen „Ernährung“, "Leben und Wohnen in der Stadt" sowie "Stadtnatur" steht 2012/2013 „nachhaltige Mobilität“ im Fokus. Der Arbeitskreis ist außerdem an weiteren Projekten beteiligt, z.B. dem Bildungs-Netzwerk „Schulen für eine lebendige Hase“, „Lernen vor Ort“ und dem Projekt „Klimastadt“ der Osnabrücker Klimaallianz. Des Weiteren engagiert sich der Arbeitskreis in der internationalen, interregionalen Kooperation im Sinne einer interkulturellen BNE mit einem Netzwerk aus Schulen und dem ostsibirischen „Baikal Informationszentrum GRAN“, mit dem 2012 – 2014 mehrere zweiwöchige Fachkonferenzen durchgeführt werden. Das Projekt wendet sich überwiegend an Multiplikatoren, erreicht über die Öffentlichkeitsarbeit (Presse, Internetauftritt, Plakate, Flyer, Veranstaltungen) aber auch eine breite Öffentlichkeit. Durch die Vielzahl der wechselnden Themen werden die Dimensionen der BNE abgedeckt.''

Broschüre zur Auszeichnungsveranstaltung

Presse/Medien

Pressemitteilung von Verein und AK Umweltbildung

NOZ 1.3.2013

auf Webseite Stadt Osnabrück

Sonntagszeitung 2.3.2013

Pressemitteilung der Universität Osnabrück

Univ.-Webseite



4. Auszeichnung des AK Umweltbildung 2011 in Stuttgart

2. Auszeichnung des Vereins für Ökologie und Umweltbildung

Das Organisationskommitee der UN-Dekade BNE in Deutschland hat den Antrag des AK Umweltbildung der LA 21 bewilligt, auch 2011/12 "offizielles Projekt" der UN-Dekade zu sein. Die feierliche Auszeichnungsveranstaltung fand am 23.2.2011 in Stuttgart im Rahmen der Didacta 2011, der größten Bildungsmesse Europas statt. Wegen eines Bahnstreiks konnten wir bei der Auszeichnung nicht persönlich anwesend sein.


2010

Inzwischen gibt es weitere Auszeichnungen für Organisationen/Institutionen, die im AK Umweltbildung mitarbeiten oder mit ihm kooperieren:

Drei weitere Osnabrücker Projekte 2010 als offizielle Projekte des UN-Dekade 2010 ausgezeichnet:

NOZ 18.3.2010:

Die Auszeichnungen von folgenden Projekten fand am 17.3.2010 in Köln statt.

Infos zu der Auszeichnungsveranstaltung auf der Didakta

3-Berge-Projekt (Piesberg, Westerberg, Schölerberg)

An diesem Projekt sind 8 Osnabrücker Einrichtungen beteiligt u.a. auch das Museum am Schölerberg, Museum Industriekultur, der Botanische Garten und der Zoo, die zum AK Umweltbildung gehören weitere Infos

»Protos« bringt Pflanzen zum Kochen: Dorfentwicklung und Umweltschutz in Andhra Pradesh in Indien

Infos zu dem Projekt, das auch Umweltbildung vorsieht.

Klima-Werkstatt - Umweltexperimente für Zukunftsforscher

Zentrum für Umnweltkommunikation/Deutsche Bundesstiftung Umwelt weitere Infos

3. Auszeichnung des AK Umweltbildung 2009 in Bonn

1. Auszeichnung des Vereins für Ökologie und Umweltbildung

2009 erfolgten diese Auszeichnungen gleichzeitig mit 2 anderen Osnabrücker Akteuren am 2.4.09 am Rande der Weltkonferenz für BNE in Bonn (ausführliche Dokumentation)

Dies war Anlass für eine gemeinsame Präsentation gegenüber Presse und Öffentlichkeit am 24.6.09 im Museum am Schölerberg, die als Veranstaltung von der Stadt durchgeführt wurde. Die Begrüßung erfolgte durch Frau P. Mersinger (Leitung des Referates Stadtplanung und Bürgerbeteiligung)

Vertreter der 3 ausgezeichneten Organisationen: AK Umweltbildung, Verein für Ökologie und Umweltbildung, WABE-Zentrum. (ausführliche Infos zur Feier und Reaktionen in Osnabrück)

2. Auszeichnung des AK Umweltbildung 2007 in Köln

weitere Infos

1. Auszeichnung des AK Umweltbildung 2005

Auszeichnung "Offizielles Projekt der UN-Weltdekade".

Offizielle Beschreibung und Begründung der Auszeichnung:

Initiative zur Förderung der BNE in den LA-21-Prozessen

Die Arbeit des AK besteht in Initiierung, Unterstützung, Verbreitung und kooperativer Vernetzung der Osnabrücker Umweltbildung, Einbettung in den lokalen LA 21-Prozess, konzeptionelle Weiterentwicklung und Erprobung in Richtung einer BNE mit wechselnden Schwerpunktthemen. Der AK dient im Schwerpunkt der Netzwerkbildung und kann als Modell für kooperative, vernetzte und serviceorientierte Arbeit im Kontext der LA 21 gelten. Die Struktur und die Ergebnisse sind transferierbar auf andere LA 21-Initiativen.

Weitere am 1.3.05 ausgezeichnete Projekte: Kurzbeschreibungen und Links
Übergabe der Urkunde und der Fahne durch den Generalsekretär der Deutschen UNESCO|Fotogalerie der Auszeichungsveranstaltung


zum Seitenanfang

anzeigen · editieren · Datei hochladen · drucken · Anderungen
Seite zuletzt geändert am 13.07.2016 16:10 Uhr · Seitenaufrufe: 397