Mobilität: allgemeine Infos

Mobilität als Thema der UN-Dekade BNE 2013

Mobilität bedeutet Beweglichkeit, aber auch Veränderung und Wandlungsfähigkeit. Wissenschaftler sprechen deshalb vom "Ermöglichungscharakter" der Mobilität. Die Entwicklungen im Bereich Mobilität und der damit verbundene Umgang mit Ressourcen sind mitentscheidend für die Zukunft des Planeten und zahlreiche Lebensbereiche der Menschen. Infos zum Thema Mobilität der UN-Dekade in Deutschland für 2013]]

"Rasender Stillstand" – Mobilität aus einer neuen Perspektive

Dies war Titel eines Vortrages beim Runden Tisch der UN-Dekade mehr dazu

UNESCO-Tag: Mobilität

am 20.02.2013 von 10 Uhr bis 14 Uhr im Europasaal bei der Didakta-Messe in Köln

"Podiumsgespräch: Nachhaltigkeit vermitteln am Beispiel des Themas "Mobilität"

In Zeiten der sich ausweitenden Globalisierung, stellt Mobilität in ihren verschiedenen Dimensionen einen Schlüsselpunkt für eine nachhaltige Entwicklung dar. Seien es die neuen, zum Teil kontrovers diskutierten, Technologien für eine nachhaltigere Verkehrslandschaft oder die stetig steigende Migrationszahlen. Fragen über Mobilität finden sich überall. Ist die Vision einer autofreien Stadt Utopie oder real umsetzbar? Wie viel Nachhaltigkeit steckt in Biogas und E-Mobilität? Wie wirkt sich die heutige Mobilität auf die Biodiversität aus? Gibt es einen nachhaltigen Tourismus? Welche sozialen, ökologischen und ökonomischen Konsequenzen haben Migration und Auswanderungsrate für die Zukunft? Diesen Fragen widmet sich die Deutsche UNESCO-Kommission in diesem Jahr im Rahmen der internationalen Bildungsoffensive UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“. Beim Podiumsgespräch erläutern Experten, wie sich am nachhaltige Mobilität konkret und anschaulich in Unterricht und andere Bildungsangebote integrieren lässt und welche innovativen Ansätze es im Alltag für jeden Einzelnen gibt. Direkt in der Lebenswelt der Lernenden bietet das Thema "Mobilität" zahlreiche Anknüpfungspunkte. ''Im Anschluss zeichnet die Deutsche UNESCO-Kommission Bildungsinitiativen aus ganz Deutschland für ihre vorbildliche Arbeit aus. Den Titel "Offizielles Projekt der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" verleiht eine Jury aus Experten an Projekte, die vorbildlich nachhaltiges Denken und Handeln vermitteln. Bereits ab 10 Uhr laden die Deutsche UNESCO-Kommission und didacta Verband alle Interessierten zu einem kleinen Imbiss und Austausch ein.'' Parallel dazu informiert eine Sonderschau zum Thema anhand von ausgezeichneten Good-Practice-Beispielen Ansätze für den Unterricht, Projekttage und außerschulische Bildungsprogrammen. Außerdem organisiert die Deutsche UNESCO-Kommission eine Lehr- und Lernmaterialienbörse, bei der Lehrerinnen und Lehrer aktuelle Unterrichtsmaterialien zum Thema Mobilität finden. Nachhaltige Entwicklung braucht Menschen, die sich dafür engagieren. Die notwendigen Fähigkeiten dazu – etwa Teamfähigkeit oder interdisziplinäres Denken – vermittelt Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Mit der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (2005-2014) haben sich die Staaten der Vereinten Nationen verpflichtet, diese Art des Lernens in ihren Bildungssystemen zu verankern. Auf der Grundlage eines einstimmigen Bundestagsbeschlusses koordiniert die Deutsche UNESCO-Kommission mit ihrem Nationalkomitee die deutschen Aktivitäten zur UN-Dekade. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert die Arbeit. Quelle Veranstalter: Deutsche UNESCO-Kommission,

Seite zuletzt geändert am 15.12.2012 14:54 Uhr · Seitenaufrufe: 1043