Bildung für eine nachhaltige Entwicklung: Bildungstheoretische Grundlagen und schulisches Curriculum:

Kurzbeschreibung: Die theoretischen Grundlagen und Zielsetzungen der Umweltbildung haben sich seit Ende der 90er Jahre mit dem Gedanken einer nachhaltigen Entwicklung grundlegend verändert. Vielfach wird nun von Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (kurz: BNE) gesprochen. Deshalb wird meine theoretische Grundlagenarbeit auf Basis des Gedankens der nachhaltigen Entwicklung, der selbst ständig einer Fortentwicklung unterliegt, ständig fortgesetzt.

Diese Arbeit findet in engem Kontakt zur Kommission "Bildung für eine nachhaltige Entwicklung" der DGfE statt, die ihr eigenes Forschungsprogramm von 1997 im Jahre 2004 überarbeitet hat (Memorandum zur Forschung im Bereich BNE), Direkt beteiligt war ich vor allem an dem Memorandum "Lehrerbildung für nachhaltige Entwicklung".

Download auf der Homepage der Kommission "Bildung für nachhaltige Entwicklung" der DGfE

Laufzeit seit 4/ 2002 zunächst unbefristet, seit 2005 im Rahmen der DGfE eingestellt - eigene Fortsetzungen in anderen themenbezogenen oder Grundlagenprojekten.

Kooperationspartner: Kommission "Bildung für eine nachhaltige Entwicklung" der DGfE - Lokale Akteure

Homepage Kommission "Bildung für nachhaltige Entwicklung" der DGfE

Gleichzeitig wird der aktualisierte Ansatz einer Umweltbildung bzw. BNE auf curricularer Ebene an exemplarischen Themenbereichen konkretisiert. Dabei wird auf den früheren Arbeiten des Projektes NUSO (Didaktische Materialien, Publikationen u.a.) aufgebaut.

Seite zuletzt geändert am 07.08.2014 12:14 Uhr · Seitenaufrufe: 2104