Allgemeines zur Struktur der LV Globalisierung - Umwelt - Bildung (Wintersemester)

  1. Es handelt sich um eine LV mit sehr wenigen Präsenzterminen. Als Ausgleich für die müssen als Nachweis schriftliche Aufgaben abgegeben werden. Die ausführliche Beschreibung der Aufgaben können/müssen Sie in Studip /Dateien downloaden.
  2. In diesem Sinne geht es in der LV zunächst primär um die Erarbeitung allgemeiner Grundlagen zu den drei Begriffen des Titels der LV, insbesondere zu Globalisierung, Umweltbildung /Globales Lernen und Bildungstheorie (Allgemeinbildung). Dazu dienen selbstständig zu bearbeitende Aufgaben, die für alle Teilnehmer (außer Gastteilnehmer) verpflichtend sind (aktive Teilnahme). Sie beziehen sich auf Einführungsvorträge/Manuskripte von mir, weitere "Basis-Texte" und kleine eigenständige Recherchen. Da es nur wenige Plenumsveranstaltungen gibt, steht dafür mehr Zeit zur Verfügung als in wöchentlich stattfindenden LVs.
  3. Auf dieser allgemeinen Grundlage sollen letztlich die Themen für Hausarbeiten bearbeitet werden, die in der Regel Einzelarbeiten oder Kleingruppenarbeiten sind. Abgabetermin dazu ist Ende März! Es werden nur wenige Referate vergeben (s.u.). Die Themenfindung erfolgt in mehreren Schritten:
  4. Parallel zur Grundlagenarbeit müssen die Studierende, die einen Leistungsschein oder eine studienbegleitende Prüfung (BA) anstreben, sich bis voraussichtlich Mitte November (näheres im Plenum) in einem ersten Schritt für eines der ca. 3-4 Hauptthemenfelder/Themenblöcke entscheiden (A-D), aus denen in einem zweiten Schritt konkretere Themen für Hausarbeiten für Einzelne oder Kleingruppen (2-3 StudentInnen) generiert werden - auf Basis von Vorschlägen von mir und inhaltlichen Wünschen der Interessenten.
  5. Zu jedem dieser Themenblöcke/Hauptthemenfelder finden ab Dezember Termine mit den jeweiligen Interessenten statt, auf die sich diese Interessenten jedoch inhaltlich vorbereiten müssen (erster Überblick und Klärung von eigenen Interessen). Letztlich wird es bei diesen Gruppentreffen auch darum gehen, wer welches Teilthema aus dem jeweiligen Hauptthemenfeld - allein oder mit einer PartnerIn bearbeitet. Bei Bedarf finden weitere Besprechungen zu den Einzelthemen statt.
  6. Eine Ausnahme von diesem zeitlichen Ablauf stellen die wenigen Referate dar, die schon früher festgelegt werden. Die dafür in Frage kommenden Themen werden gekennzeichnet. Die Termine für die Referate werden auch im Nov. festgelegt, sie werden ab Anfang Januar stattfinden.
  7. Generell gilt: Bei der Kommentierung der Themenfelder auf den jeweiligen Folgeseiten über die angegebenen Links handelt es sich um allgemeine Grundinformationen, die seit 2006 ausgebaut und unabhängig von LVs in unregelmäßigen Abständen überarbeitet werden (s. Datum der letzten Bearbeitung der jeweiligen Seite in der Fußzeile)! Diese öffentlichen Informationen können natürlich auch von anderen Interessenten genutzt werden. Diese Grundinformationen sind auch direkt über die Webadresse http://www.nachhaltigkeitsbildung.de (identisch mit http://www.umweltbildung.uni-osnabrueck.de/Nachhaltigkeitsbildung/Startseite) zu erreichen. Gelegentlich gibt es zusätzliche Infos, die nur für Studierende aus meinen LVs zugänglich sind. Diese Grundinformationen dienen nur als Hintergrund für mögliche Referate/Hausarbeiten aus diesen Themenfeldern in meinen Lehrveranstaltungen oder Prüfungsthemen - sie gehen in der Regel jedoch weit über Möglichkeiten von einzelnen Arbeiten /Prüfungsthemen hinaus! Neue Erkenntnisse und Hinweise aus abgeschlossenen studentischen Referaten können hier eingebaut werden.
  8. Der tatsächliche Inhalt der Hausarbeiten/Referate, die auf dieser LV-internen Seite hängt von veranstaltungs- und kontextbezogenen Empfehlungen ab, der Größe der Arbeitsgruppe für das Referat (Hausarbeit) und den inhaltliche Interessen der Mitglieder. Er wird in den oben erwähnten Gruppen- und Einzelbesprechungen während der LV diskutiert und festgelegt!'''
Seite zuletzt geändert am 07.08.2014 13:09 Uhr · Seitenaufrufe: 820