Was ist die UNESCO?

UNESCO: U = United, N = Nations, E = Educational, S = Scientific and, C = Cultural, O = Organization,

Organisation der Vereinten Nationen fĂĽr Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation.

Somit kann man die UNESCO als eine rechtlich eigenständige Sonderorganisation beschreiben, die in der Nation verbreitet ist und sich mit den Punkten: Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation auseinandersetzt.

  • Die UNESCO hat 191 Mitgliedstaaten
  • Die Organisation hat eine Verfassung aufgestellt. Diese wurde am 16. November 1945 erstmals von 37 Staaten unterzeichnet und am 04. November 1946 trat die Verfassung dann in Kraft.
  • Sie hat ihren Sitz in Paris

Adresse der UNESCO: UNESCO, 7,place de Fontenoy, F-75352 Paris 07 SP, Internet: http://www.unesco.org

  • Leitidee der UNESCO (steht in ihrer Verfassung): „Da Kriege im Geist der Menschen entstehen, muss auch der Frieden im Geist der Menschen verankert sein“.

Ziel der UNESCO: „Ziel der UNESCO ist es durch Förderung der Zusammenarbeit zwischen den Völkern in Bildung, Wissenschaft und Kultur zur Wahrnehmung des Friedens und der Sicherheit beizutragen, um in der ganzen Welt die Achtung vor Recht und Gerechtigkeit, vor den Menschenrechten und Grundfreiheiten zu stärken, die den Völkern der Welt ohne Unterschied der Rasse, des Geschlechts, der Sprache oder Religion durch die Charta der Vereinten Nationen bestätigt worden sind“ (Artikel 1.1 der UNESCO-Verfassung).

Die UNESCO hat somit die Aufgabe, durch Förderung der internationalen Zusammenarbeit in Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation zur Erhaltung des Friedens und der Sicherheit beizutragen.

Seite zuletzt geändert am 09.04.2006 17:08 Uhr · Seitenaufrufe: 1211