Konzeption der Gesamtschule Schinkel zur Arbeit als UNESCO-Projektschule

Als Beispiel für eine Projektschule haben wir uns die Schule im Schinkel ausgesucht. Alle Projektschulen müssen der Öffentlichkeit zeigen, was sie für Projekte im Sinne der UNESCO machen. Die Schule im Schinkel hat eine Internetseite, wo sie alle Informationen über die Schule aufzeigt.

Internetseite: http://www.gesamtschule-schinkel.de

Attach:unesco_Osnaschinkel.gif Δ

Als UNESCO-Projektschule orientiert sich die Gesamtschule im Schinkel an den Empfehlungen zur internationalen Erziehung der UNESCO. Internationale Erziehung bedeutet hier Erziehung zur Verständigung und Zusammenarbeit, zwischen Nationen und Kulturen zum Frieden in der Welt, sowie Erziehung zur Achtung der Menschenrechte und Grundfreiheiten, wie sie in der Charta der Vereinten Nationen und in der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte erfasst sind.

Schwerpunkte dieser Schule sind folgende:

1. Wir verstehen uns als Schule, die offen ist für Schülerinnen und Schüler verschiedener Nationalitäten, Religionen und Kulturen.

2. Schule in Europa

3. Unsere Schule versteht ihre Arbeit als einen Beitrag zur Friedenserziehung. Wir haben dies deutlich in der Inschrift am Schuleingang dokumentiert.

4. Für unsere Schule hat die Umwelterziehung einen hohen Stellenwert.

Bei diesen Schwerpunkten wird deutlich, dass sich die UNESCO-Projekt-Schule im Schinkel an den Grundsätzen und Leitlinien der UNESCO orientiert.

Die Gesamtschule Schinkel beteiligt sich zur Zeit an einem Projekt, dem sogenannten Deutsch-Arabischen Schülerdialog. Dieses Projekt startete vor 1,5 Jahren in Istanbul, vorheriges Jahr war das Treffen in Bonn und dieses Jahr treffen sich die Schüler der unterschiedlichen Nationen im Libanon. Der Schüleraustausch ist im September 2005. Schwerpunkte dieses Projekts sind unter anderem: Wie bewahre ich meine Mentalität und Tradition? Wie leben andere Kulturen. Dieses Konzept kann man unter dem Schwerpunkt 1 der Gesamtschule mit einbringen: Wir verstehen uns als Schule, die offen ist für Schülerinnen und Schüler verschiedener Nationalitäten, Religionen und Kulturen. Ein weiteres Projekt ist GUP - Grüne Umwelt Punkte, wie aus alten Druckerpatronen neue Schulcomputer werden. Hier werden alte Druckerpatronen gesammelt und durch diese Sammlung können wieder Patronen komplett gefüllt werden. Eine Sammelbox wird in der Schule aufgestellt und regelmäßig abgeholt. Dieses Projekt kann man mit dem vierten Schwerpunkt der Gesamtschule verbinden: Schwerpunkt 4 = Für unsere Schule hat die Umwelterziehung einen hohen Stellenwert.

Seite zuletzt geändert am 09.04.2006 17:08 Uhr · Seitenaufrufe: 1314