Das Projekt der UNESCO in Schulen

"Denkmal aktiv - Kulturerbe macht Schule" - ist das UNESCO-Projekt f├╝r Schulen. Das Projekt wurde im Jahre 2002 von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz ins Leben gerufen.

Im Jahre 2002 wurden bundesweit 50 Schulprojekte gef├Ârdert. Im Schuljahr 2004/2005 beteiligten sich an der Aktion schon mehr als 70 Schulen.

Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit der Deutschen UNESCO-Kommission durchgef├╝hrt. Das Projekt soll das Interesse von Sch├╝lern f├╝r das kulturelle Erbe f├Ârdern und sie f├╝r einen verantwortungsvollen Umgang damit sensibilisieren. Es wendet sich an Schulen, die die Themen Kulturerbe und Denkmalschutz in den Unterricht integrieren wollen. Junge Menschen sollen f├╝r historische Bauten und Parks, f├╝r Stadtarchitektur oder Kulturlandschaften in ihrer Region interessiert werden.

Im Rahmen des Projekts besch├Ąftigten sich die Sch├╝ler mit Geschichte, Baustilkunde und praktischer Denkmalpflege, mit Fragen nach Zustand des Objekts, nach Restaurierung und Nutzung, nach Einfl├╝ssen von Umwelt und Tourismus. Am Beispiel der UNESCO-Welterbest├Ątten werden junge Menschen an die Verantwortung f├╝r das gemeinsame historische Erbe herangef├╝hrt. Vom UNESCO-Welterbe richtet sich der Blick auf das lokale Erbe in der eigenen Umgebung.

In Deutschland nehmen an dem Projekt 6 Schulen teil: Sch├╝ler in nieders├Ąchsischen Hermannsburg untersuchen eine Heidelandschaft als Landschaftsdenkmal. Jugendliche in Bayern entwickeln ein Nutzungskonzept f├╝r eine ehemalige Synagoge als ÔÇ×LernortÔÇť. Ein anderes Team erforscht der Altstadt von Bamberg. Sch├╝ler aus Aachen befassen sich mit Bauten der Textilindustrie in der Region, das Team aus Dortmund hat die romanische Kirche St. Georg in direkter Nachbarschaft zur Schule ausgew├Ąhlt und untersucht den Zustand des Mauerwerks in den naturwissenschaftlichen F├Ąchern. In L├╝beck sind Br├╝cken ÔÇôihre Baugeschichte, ihre Rolle f├╝r die Stadtentwicklung ÔÇôGegenstand der Untersuchung. Die Sch├╝ler aus Dessau erforschen den Gartenreich W├Ârlitz.

Die Schulteams werden von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz intensiv betreut. Experten aus Museen, aus den Bereichen Denkmalpflege und Restaurierung geben den Teams w├Ąhrend der Projektlaufzeit fachlichen Rat.

Die Sch├╝ler erhalten auch direkte Einblicke in deren Arbeitsfeld, lernen, welche Schritte bei einer Bestandsaufnahme zu beachten sind, und arbeiten unter Anleitung h├Ąufig auch selbst mit. Spendenaufrufe f├╝r das ausgew├Ąhlte Denkmal, Informationsveranstaltungen, Ausstellungen, die Erstellung CD-ROMs und das Verfassen von Artikeln f├╝r die ├Ârtliche Presse geh├Âren auch zur Projektarbeit.

Die Ergebnisse werden von den Schulteams ausf├╝hrlich dokumentiert. Langfristig soll ein Netzwerk von Schulen entstehen, die sich f├╝r Kulturdenkm├Ąler engagieren.

http://www.unesco-heute.de/0303/denkmal.htm

Seite zuletzt geändert am 09.04.2006 17:08 Uhr · Seitenaufrufe: 1556