Wie sieht das konkret aus?

Ein paar Stunden w├Âchentlich klicken sich die ENO-Schulen aus dem normalen Programm aus, reisen per Internet in die Welt und tauschen sich mit anderen Online-Schulen in aller Welt dar├╝ber aus, wie der Umwelt zu helfen ist. Dabei finden alle Unterhaltungen oder Ver├Âffentlichungen auf Englisch statt. Das Lernen ist sch├╝lerzentriert organisiert und beinhaltet sowohl Online-, als auch Offlineaktivit├Ąten.
Nach Abschluss jedes Themas wird eine Kampagnenwoche durchgef├╝hrt, im Rahmen derer die Lernenden ihre Ergebnisse untereinander austauschen und sie der lokalen Gemeinde pr├Ąsentieren.
Dadurch werden sie zu Botschaftern der Umwelt - in ihren Gemeinden, Regionen und weltweit.

Seite zuletzt geändert am 09.04.2006 17:08 Uhr · Seitenaufrufe: 1044