Die Bienen-AG der Agnes-Miegel Realschule

Die Idee für die Bienen AG ist aus dem Biologie Unterricht der 7. Klassen erwachsen. Dort wurde das Thema Insekten behandelt und am Beispiel der Honigbiene erarbeitet. Aus diesem Grund wurden auch Imkergeräte mit in den Unterricht gebracht. Das Interesse von Seiten der Schüler war so groß, dass der Vorschlag gemacht wurde, auch an der Schule Bienen zu halten. Die Bienen AG besteht nun seit fast zwei Jahren. Die SuS sind eifrig dabei, sich um die Insekten zu kümmern.

Die Zielsetzung dieses Projektes ist nicht nur das Interesse der SuS an den Insekten zu fördern, sondern auch einen verantwortungsbewussten Umgang mit anderen Lebewesen zu erlernen. Fächerübergreifender Unterricht wird für alle SuS der Schule ermöglicht, da interessierte SuS, Lehrer, Eltern und Besucher der Schule die Wunderwelt der Bienen beobachten können. Dies wurde dank der Erstellung von Bienenschaukästen der Bienen-AG ermöglicht.

Attach:Biene2.jpg ΔAttach:Biene3.jpg Δ

Die Bienen liefern vielseitigen Gesprächsstoff für die unterschiedlichsten Fächer: Bieneprodukte, gesunde Ernährung, ethischer Umgang mit anderen Lebewesen etc. Die SuS werden sensibel für die Bedürfnisse der Natur.

Die Bienen-AG hat Erweiterungen geplant im Rahmen von Nisthilfen für andere Insekten.

Attach:Biene4.jpg Δ

Schülerstimmen zur Bienen AG

Ich finde unsere Bienen AG eine sehr gute Arbeitsgemeinschaft, da uns Schülern die aufregende Welt der Bienen nahegebracht wird. Wir haben in der letzten Zeit einen Bienenschaukasten gebaut, damit auch andere Schüler ohne Schutzkleidung ein Bienenvolk beobachten können. Der Kasten ist uns gut gelungen und macht neben der Bio-Arche eine gute Figur. Der Schaukasten wird von den Schülern gut angenommen und von den Lehrern mit Freude und Interesse benutzt. An Ideen für die Zukunft mangelt es nicht. Wir werden versuchen noch eine Menge mit Bienen und Wildinsekten zu tun. Alexander M. Klasse 9

Attach:Biene5.jpg Δ

Ich bin durch den Biologieunterricht auf die Bienen aufmerksam geworden und habe mich gleich für sie interessiert. Als dann die Bienen AG gegruendet wurde, dachte ich, dass ich dort ja mitmachen könne. Am meisten Spaß macht es, wenn wir Honig schleudern oder einen Schaukasten für Mitschüler bauen. Aber auch der theoretische Teil der AG macht Freude, da man sich später meist auch praktisch damit beschäftigt. Durch die AG habe ich überlegt, ob ich auch einen Bienenstock in meinen Garten stelle. Doch bald habe ich gemerkt, dass ein Bienenvolk eine große Verantwortung darstellt und auch sehr viel Arbeit für eine Person alleine ist. Katharina H. Klasse 9

Seite zuletzt geändert am 09.04.2006 17:08 Uhr · Seitenaufrufe: 2119