Grashüpfer


Mobile Umweltpädagogik mit dem rollenden Umweltlabor
Natur und Umwelt vor Ort erlebbar und begreifbar werden lassen - das ist die Aufgabe des Grashüpfers, dem rollenden Umweltlabor. Das Besondere: Das Fahrzeug ist ein richtiges Kleinlabor, um Flora und Fauna, Wasser, Luft, Wetter und Lärm zu erforschen.

Durch die mobile Umweltpädagogik soll vor allem bei Kindern und Jugendlichen das Interesse für Natur und Umwelt geweckt werden. Durch sinnliche Wahrnehmung über Beobachten, Bestimmen, Untersuchen bis hin zum wissenschaftlichen Experimentieren werden ökologische Zusammenhänge erkannt. Die Kinder und Jugendlichen erhalten einen Anreiz zu ökologischem Denken und Handeln, mit dem Ziel, Natur und Umwelt zu achten und zu schützen.

Für die mobile Umweltpädagogik stellt die Stadt Osnabrück einen umgebauten Kleintransporter mit einer speziellen Ausrüstung zur Verfügung. Dieses Fahrzeug wird von einer Fachkraft betreut und kann unter den vorgegebenen Rahmenbedingungen von Schulen und Kindergärten für einen Freilandeinsatz in Anspruch genommen werden.

Aktuelle Ausrüstung

Flora und Fauna

  • Fangnetze, Kescher, Sammelgläser, Insektensauger, Berleseapparatur
  • Becherlupen, Lupen, Ferngläser, Schülerbinokulare
  • Binokular mit Farbvideokamera und Farbmonitor
  • Pflanzenpresse, Bestimmungsliteratur und -tafeln

Wasser

  • Ökokoffer zur Wasseruntersuchung mit LED-Fotometer, pH-Meter, Leitfähigkeitsmessgerät, Luxmeter und Nachweisreagenzien für verschiedene Verbindungen Sauerstoffmessgerät, Sichtscheibe nach Secchi
  • pH-Teststäbchen, Öl-Nachweisstäbchen, Analysestäbchen für verschiedene Verbindungen, Gesamthärte-Test

Luft

  • Ozonboy, Ozonmessstäbchen, Gasspürgerät mit Nachweis für verschieden Umweltgase

Wetter

  • Thermometer, Barometer, Hygrometer, Windmesser

Lärm

  • Handschallpegelmessgerät

Rahmenbedingungen für Grashüpfer

Grashüpfer ist als Kleinlabor eingerichtet und steht Osnabrücker Schulen und Kindergärten (für Kinder ab dem Vorschulalter) kostenlos für einen Unterricht vor Ort zur Verfügung.

Grashüpfer betreut und unterstützt alle Schulformen und Kindergärten bei der praktischen Umwelterziehung. Die Lehrkräfte schlagen Termin, Thema, Untersuchungen, Ort und Dauer des Einsatzes vor und bereiten ihn im Unterricht theoretisch vor.

Grashüpfer unterstützt den Unterricht im Freiland. Der Unterrichtsinhalt wird abgesprochen und durch Tipps und Anregungen ergänzt. Ebenso wie die technische Ausrüstung des Umweltmobils stehen Arbeitsanleitungen, Protokollbögen, Kartenmaterial und Bestimmungstafeln hilfreich zur Verfügung und nicht zuletzt auch die den Einsatz betreuende Fachkraft.

Grashüpfer steht dienstags, mittwochs und donnerstags vom Frühjahr bis zum Herbst für Einsätze bereit. Ein solcher Einsatz beginnt frühestens um 8:30 Uhr und dauert mindestens zwei Stunden.

Grashüpfer ermöglicht Untersuchungen in Wald, Wiesen, Gewässern und anderen Orten in Osnabrück. Mit einer eigenen Energieversorgung über Solarmodule ist das Umweltmobil unabhängig vom Stromnetz.

Kontakt:

Grashüpfer-Info
Monika Blanke
Tel.: (0541) 323-3125
Fax: (0541) 323-153125
E-Mail: grashuepfer@osnabrueck.de
Seite zuletzt geändert am 09.04.2006 17:08 Uhr · Seitenaufrufe: 2321