"Arbeitskreis Bildung" der Lokalen Agenda 21 Osnabrück

Aktuelle Struktur: Aktivenkreis, AG/Projektgruppen,...

(Vor)Geschichte und Veränderungen

Der AK Bildung der Lokalen Agenda 21 in Osnabrück hat sich als AK Umweltbildung im Frühjahr 2003 gegründet, um (Umwelt)Bildung im Kontext einer nachhaltigen (Stadt)Entwicklung erfolgreich zu verbreiten und zu vernetzen.

Der AK Umweltbildung ist aus einem festen Koordinationsgremium/Beirat des Umweltbildungszentrum am Schölerberg hervorgegangen, in dem auf vertraglicher Basis verschiedene Akteure mitarbeiteten.

Durch die nun offene Form eines Arbeitskreises in der LA 21 sollte einen besserer Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung in Osnabrück geleistet werden. In ihm arbeiten Vertreter von Organisationen und Institutionen sowie engagierte Einzelpersonen in unterschiedlicher Intensität und Verbindlichkeit (s. einige BNE-Akteure).

In formalrechtlicher Hinsicht wird der AK Umweltbildung (später AK Bildung) seit einer Gründung vom Verein für Ökologie und Umweltbildung Osnabrück e.V. vertreten (Verträge, Konto u.ä.).

Die Koordinatorin des AK Umweltbildung /Bildung (A. Hein) ist als assoziiertes Mitglied im erweiterten Vorstand des Verein für den AK.

Einige Mitglieder des Vereins arbeiten regelmäßig im AK Umweltbildung/Bildung mit.

Seit Ende 2004 und dem Beginn der UN-Dekade BNE gibt es das schriftlich formulierte Verständnis von Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) als Leitbild als Grundlage. Der Name des Arbeitskreises wurde aus verschiedenen pragmatischen Gründen nicht angepasst.

Ein zentraler Inhalt der gemeinsamen Arbeit des Arbeitskreises waren die Themenjahre (mit eigenen Webseiten), die mit Agenda-Wettbewerben für Schulen, Kitas u.a. verbunden wurden(s. Menüpunkte "Gute-Praxis-Themen" und "Kooperationen", die z.T. zu weiteren Webseiten des AKs führen), die immer mit Erfahrungsaustausch untereinander verbunden waren/wurden sowie mit öffentlichkeitsarbeit.

Im Laufe der Zeit hat es allmähliche Veränderungen der Struktur gegeben, z.B.:

  • Der AK Umweltbildung hatte auf seiner Sitzung am 10.11.2009 beschlossen, die Arbeit aus arbeitsökonomischen Gründen stärker in Arbeits-/Projektgruppen zu verlagern, zu den Sitzungen des AK Umweltbildung kamen nur noch diejenigen, die verbindlich und regelmäßig mitarbeiteten.
  • Seit 2013 ist der Schwerpunkt der Arbeit des AK Umweltbildung der LA 21 der Aufbau einer Osnabrücker Bildungslandschaft für nachhaltige Entwicklung und die Organisation eines erheblich größeren Netzwerkes von BNE-Akteuren.
  • Seit Mitte 2013 gibt es als (vorl.) offizielle Struktur einen kleinen Aktivenkreis, der Steuerungsfunktion wahrnimmt und sich häufiger - bei Bedarf kurzfristig - trifft. Interessenten für diese Arbeit mögen sich bei uns melden. Diese Termine werden nicht öffentlich angekündigt.
  • Der wachsende Kreis von BNE-Akteuren und Interessenten für BNE wird der vom Aktivenkreis seit Ende 2014 regelmäßig informiert (BNE-Newsletter)) und zu Veranstaltungen (z.B: BNE-Dialog-Forum) eingeladen.
  • Mindestens einmal jährlich werden all diese Akteure eingeladen, um das weitere Programm zu diskutieren.
  • Der AK Umweltbildung hatte im Sommer 2013 eigentlich beschlossen, sich AK BNE zu nennen..., aber

Kurz danach wurde die AG BNE der Stadt gegründet, um die Konsequenzen der erfolgreichen Bewerbung der Stadt als UN-Dekade Stadt BNE zu diskutieren und zu planen (z.B. Nachhaltigkeitstag 2014). Der AK Umweltbildung arbeitete maßgeblich in der AG BNE mit. Wegen der Namensähnlichkeit wurde die Umsetzung der Namensänderung zurückgestellt.


Exkurs zur AG BNE (2013 bis Ende 2014)

Die AG BNE ist/war keine AG des AK Umweltbildung, sondern eine Arbeitsgruppe beim FB Stadtentwicklung (seit 2015 Referat Strategische Stadtentwicklung beim OB), die seit ca. Sept. 2013 bis Ende 2014 existierte, um als Konsequenz der Auszeichnung der Stadt als Dekade-Stadt den Osnabrücker BNE-Prozess als Weg zu einer Bildungslandschaft für nachhaltige Entwicklung voranzubringen. voranzubringen. Konkret wurde als erster Schritt der Nachhaltigkeitstag 2014 (17.11.2014) vorbereitet, der dieses Ziel hat.

Dieser AG gehör(t)en neben Vertretern der Agenda 21, des FB Stadtentwicklung 3 Personen des AK Umweltbildung und des Vereins für Ökologie und Umweltbildung an (als Initiatoren der Bewerbung der Stadt für diese Auszeichnung) einige weitere Vertreter von Projekten/Institutionen an (Masterplan Klimaschutz, Bildungsbüro). Diese AG hatte 2003 und vor nallem 2004 sehr häufig getagt. Die Mitglieder des Aktivenkreises der AK Umweltbildung arbeiten intensiv und maßgeblich mit.

Die AG BNE setzte ihre Arbeit unter veränderten Verantwortlichkeiten bei der Stadtverwaltung 2015 nicht mehr fort.


Vor)Geschichte und Veränderungen des AK Bildung/Umweltbildung

AK Bildung - Aktivenkreises - Netzwerk BNE

Namensänderung des Arbeitskreises

Am 1.3.2016 hat der Umweltbildung beschlossen, seinen Namen zu verändern. Er heißt jetzt AK Bildung (der Lokalen Agenda 21 Osnabrück).

Erläuterung: Da die Agenda 21 sich aber generell für eine nachhaltige Entwicklung einsetzt, reicht es sich Arbeitskreis Bildung der Lokalen Agenda 21 Osnabrück zu nennen. Die Förderung von Bildung für nachhaltige Entwicklung ist weiterhin unser Ziel, was aber seit spätestens seit dem Nachhaltigkeitstag 2014 zu diesem Thema Querschnittthema der Lokalen Agenda 21 ist, das also alle Arbeitskreise betrifft. Unserer Internetadresse bleibt aber bis auf weiteres www.umweltbildung-os.de. Ein großer Teil unserer Arbeit findet man auch auf unserer Webseite www.bne-osnabrueck.de zur gesamten Osnabrücker Bildungslandschaft.

Sitzungen des Aktivenkreises

Sitzungen des AK Bildung - Aktivenkreises, der eine Art Steuerungsgruppe darstellt, finden meistens Dienstags von 17.00 bis ca. 19.00 Uhr statt und zwar in Raum 214, 206 oder 212 im Hörsaalgebäude der Universität an der Kolpingstr. 7. Diese Termine werden seit 2015 nur den verbindlich Mitarbeitenden bekannt gegeben. Interessenten mögen sich bei uns melden.

BNE-Netzwerk ...

Im Laufe des Jahres 2016 werden wir diesen Kreis erweitern im Rahmen einer Veranstaltung, zu der alle 'Newsletter-Bezieher' eingeladen werden, um das seit 2014 /15 erheblich erweiterte informelle 'BNE-Netzwerk', das vom derzeitigen Aktivenkreis koodiniert wird, organisatorisch weiter zu entwickeln und zu festigen.

Mitarbeit von Interessenten

Es sollen weitere Akteure und Interessierte aus allen Bildungsbereichen, Institutionen und Organisationen sowie andere Arbeitskreise des Osnabrücker LA-21-Prozesses Webseite der Lokalen Agenda 21 Osnabrück für die Zusammenarbeit gewonnen werden - als aktive MitarbeiterInnen des AK Bildung (Aktivenkreis) oder in AG zu Einzelprojekten.

'''In diesem Sinne sind alle Interessierte herzlich willkommen, im AK Bildung als Koordinations- und Steuerungsgremium mitzuarbeiten oder in eine der Untergruppen (s.o.)

Arbeits- bzw. Projektgruppen

Zu größeren Projekten /Aufgaben werden weiterhin bei Bedarf Unterarbeitsgruppen gebildet (s.u.)

AG /Projektgruppe Lokale Agenda 21

Gerhard Becker vertritt den AK Bildung in den Gremien der LA 21. A. Hein und Josef Gebbe sind Vertreter. Wichtige Punkte werden gemeinsam besprochen.

AG/Projektgruppe "7. Agenda-Wettbewerb 2015-16 Klimaschutz"

Die Vorbereitung des Wettbewerbs erfolgt in einer AG des AK Bildung, die nach dem 5. BNE-Dialog-Forum gebildet wurde. dieser AG gehört auch eine Vertreterin der Stadtverwaltung an. Da der Auftrag für dieses Projekt der Verein für Ökologie und Umweltbildung Osmnabrück erhielt, der den AK Bildung (früher Umweltbildung) seit einer Gründung 2002 in formalrechtlichen Hinsicht vertritt, ist auch der verin in dieserm Organisationsteam vertreten.

Kontakt (email): Becker/Hein/Gebbe

Info

AG/Projektgruppe Baikal /Internationales

Diese AG wird vor allem die Kooperation mit Burjatien (Baikalregion), insesondere den Jugendaustausch sowie andere internationale Aktivitäten organisieren. Interessenten zur Mitarbeit mögen sich melden! Wegen Finanzierungsproblemen auf russischer Seite wird 2014 und 2015 der Jugendaustausch ausgesetzt. Für 2016 ist wieder ein Jugendaustausch in Burjatien in Vorbereitung.

Kontakt (email): Jopsef Gebbe

Website: www.baikal-osnabrueck.net

AG Hasenetzwerk (Schulen für eine lebendige Hase/Bachpaten)

Diese AG wurde bis Frühjahr 2014 von der Netzwerkkoordinatorin Björg Dewert unterstützt, die inzwischen beim Haseauenverein arbeitet. Nach dem Scheitern eines größeren Förderantrages soll ab 2016 ein Neustart unternommen werden. Interessenten zur Mitarbeit mögen sich melden bei Josef Gebbe

Kontakt (email): Josef Gebbe

Webseiten: www.lebendige-hase.de (seit Okt. deaktiviert wegen größerem Umbau) - Hase neu entdecken - Webseite des Vereins für Ökologie und Umweltbildung (VfÖ)


Interne Mitteilungen

Das Formular dient internen Mitteilungen: aktuelle Berichte, Termine u.a. (s. Punkt 1 der neuen Struktur) können auf diese Weise an den aktuellen Verteiler von Mitgliedern und Interessenten verschickt werden. Das Formular funktioniert derzeit nur mit einer begrenzen Textmenge (ca. 1,5 Seiten Text). Falls Sie eine größere Textmenge verschicken wollen oder gar eine angehängte Datei, schicken Sie diese an Andrea Hein (oder G. Becker) mit der Bitte um Weiterleitung.






Ältere Dokumente

(0,1 MB) Zielsetzungen und das Selbstverständnis des AK Umweltbildung (2003):

(0,1 MB) aktuelles Info Faltblatt (Februar. 06)


AK Umweltbildung: Powerpoint-Präsentation (ca. 5 MB, automatisch ablaufend) || ||

  • (0,1 MB) Zielsetzungen und Selbstverständnis (2003)
  • (0,1 MB) aktuelles Info Faltblatt (Oktober 2011)
  • (0,1 MB) Flyer Wasser!
  • (0,3 MB) Plakat Wasser!
  • weitere Informationen und Materialien zum Jahresthema 2004/05 Wasser! (s. eigene Webseite)

Der AK Umweltbildung/Bildung in den Medien (Presse/Radio)

Informationen zu Kontaktmöglichkeiten


Senden Sie emails mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an den Webmaster


zum Seitenanfang

anzeigen · editieren · Datei hochladen · drucken · Anderungen
Seite zuletzt geändert am 11.06.2017 16:05 Uhr · Seitenaufrufe: 4126