Plakat- und Posterwettbewerb für Schulen der Sekundarstufen I und II in Osnabrück „Energie sinnvoll nutzen und die Kosten senken - Klimaschutz beginnt im Kopf!“

Ausschreibung

Die Verknappung der natürlichen Ressourcen – insbesondere der Energie – sowie der mit der Nutzung fossiler Energieträger einhergehende Klimawandel sind die größten Herausforderungen, denen die Menschheit heute gegenübersteht. Um diese Herausforderungen zu bewältigen, muss der Weg in eine nachhaltige Energieversorgung gefunden werden. Das heißt, auf lange Sicht wird der Energiebedarf ohne die Nutzung von Kernkraft und fossilen Energieträgern gedeckt werden müssen. Darüber hinaus darf der heutige Ressourcenverbrauch die Lebensgrundlagen künftiger Generationen nicht beeinträchtigen. Den durch den bereits bestehenden Klimawandel bedrohten Regionen muss Hilfe gewährt und weitere Belastungen verhindert werden.

Das Prämienmodell „Schalt mal ab!“ der Stadt Osnabrück

Es ist manchmal ganz einfach, Energie einzusparen. Auch wenn die bauliche Substanz der Gebäude manchmal enge Grenzen für eine weitreichende Absenkung der Energiekosten setzt. Es gibt jedoch in jedem Gebäude ein Einsparpotenzial! Jeder kann also seinen Beitrag dazu leisten. Das Prämiensystem der Stadt soll Anreize schaffen, aktiv mitzumachen. Die Teilnahme lohnt sich für die Schule auch finanziell. Je nach Größe der Schule winkt eine Prämie von maximal 3.000 Euro pro Jahr!

Leitfaden für den Wettbewerb

Wie kann Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern klar und bewusst gemacht werden, warum und wie sie ressourcenschonend mit Energie umgehen sollen? Alle Sekundarschulen der Stadt sind dazu aufgerufen, mit einem aussagefähigen Plakat-/Posterentwürfen an dem Wettbewerb des Projektes „Schalt mal ab!“ der Stadt Osnabrück teilzunehmen. Die Poster sollen die Größe DIN A 1 haben und digital erstellt werden. Die besten Entwürfe werden zu einer Ausstellung zusammengestellt. Die Auswahl wird durch eine Jury vorgenommen. Der Druck der Entwürfe erfolgt im Druckzentrum der Universität Osnabrück. Die Kosten werden vom Projekt „Schalt mal ab!“ übernommen. Selbstverständlich können wir Sie auf Wunsch unterstützen. Ziel des Wettbewerbes ist es, deutlich zu machen, durch welche praktischen Handlungen/Maßnahmen/Aktivitäten etc. in der Schule der Ressourcenverbrauch gesenkt werden kann. Die Entwürfe sollen digital erstellt werden. Im Rahmen des Wettbewerbs werden professionelle Hilfestellungen angeboten. Auf Wunsch der teilnehmenden Schulen können wir zwei Veranstaltungen in Kooperation mit der Hochschule Osnabrück anbieten: (1) Marketing und (2) Design und Gestaltung. Die besten Plakate werden prämiert und für eine Ausstellung zusammengestellt.

Zeitplan für den Wettbewerb

Start des Wettbewerbs 18. Januar 2016
Bewerbungsende 16. April 2016
Auswertung und Jurysitzung 30. April 2016
Prämierung der eingereichten Beiträge 13. Mai 2016

Abgabe

Die Poster-/Plakat-Entwürfe sollten bis zum 16. April beim Verein für Ökologie und Umweltbildung, Kolpingstraße 7 Raum 212 abgegeben oder digital zugeschickt werden. (Wir bitte um vorherige telefonische Avisierung:0541-9694629 - Günter Terhalle)

Reproduktionsrechte

Alle Beiträge gehen in das Eigentum der Stadt über. Die Stadt behält sich das Recht vor, die Beiträge ab dem Zeitpunkt der Abgabe zu reproduzieren und zu veröffentlichen.


zum Seitenanfang

anzeigen · editieren · Datei hochladen · drucken · Anderungen
Seite zuletzt geändert am 12.04.2017 17:31 Uhr · Seitenaufrufe: 253