Pädagogische Angebote - Lernorte

Veranstaltungen - Termine

Angebote des Technisch-ökologischen Lernortes Nackte Mühle

 

1) Stadtteildetektive

Fortbildung für LehrerInnen aller Schulstufen, ErzieherInnen, GruppenleiterInnen

Termine: Die. 5. 4. 2011, 12.4.2011 je 15-18 Uhr Ort: Stüveschule - Kreuzstraße 15 - 49084 Osnabrück

Kinder entdecken ihren Stadtteil! Kinder als Stadtteilspezialisten: Wo spielen die Kinder? Welchen Weg gehen sie zur Schule, zum Kindergarten? Wo ist die Bushaltestelle? Was können sie im Stadtteil erleben, wo sind Spielplätze, Bücherei, Parkflächen, ein Wäldchen oder gar ein Bach, Tiere usw.? Vielen Kindern fehlt im häuslichen Alltag häufig die Möglichkeit, sich Freiräume in ihrer Nahen Umgebung zu eigen zu machen. Daher wollen wir die Chance ergreifen, den Kindern ihre Umgebung ausgehend von der Schule, dem Kindergarten oder Stadtteiltreff vertraut zu machen. In diesem Seminar werden Möglichkeiten und Vorbehalte thematisiert, Erfahrungen ausgetauscht und einfache, praktische Herangehensweisen ausprobiert. Diese Fortbildung wird in Verbindung mit dem Wettbewerb Stadt(t) Natur durchgeführt.

 

2) Mit der Natur durchs Jahr

Fortbildung für LehrerInnen aller Schulstufen, ErzieherInnen, GruppenleiterInnen

Termine: Die. 3. 5. 2011, 10.5.2011 je 15-18 Uhr

Ort: Bramscher Straße 67 49088 Osnabrück beim Verein für Jugendhilfe e.V. und auf dem Gertrudenberg

Da die unmittelbare Auseinandersetzung mit der Natur im Alltag unserer Kinder zu kurz kommt, sind gezielte Erlebnis- und Erkundungsgänge in die Natur vor Ort immer wichtiger geworden. Die Kinder lernen eine Facette der Natur intensiv kennen und spüren dabei den Veränderungen im Jahreslauf nach. Durch die wiederkehrende Beobachtung entsteht in besonderem Maße emotionale Verbundenheit sowie eine Vertrautheit mit den Phänomenen der Natur in der unmittelbaren Umgebung. Durch das Erfahren des jahreszeitlichen Wandels wird Zeit bewusst erlebt. Gemeinsam tauschen wir unsere Erfahrungen und Befürchtungen aus und erhalten wichtige Hintergrundinformationen zu Jahreszeitentagen. Diese Fortbildung wird in Verbindung mit dem Wettbewerb Stadt(t) Natur durchgeführt.

Technisch - ökologischer Lernort Nackte Mühle

Verein für Jugendhilfe e.V.

Leitung: Lisa Beerhues, Björg Dewert

Büro: Bramscher Str. 67 - 49088 Osnabrück

Tel: 0541/ 600 1848-40 - Fax: 600 1848-99

mail: lernort-nackte-muehle@vfjh.org

zum Lernort

... ausgezeichnet als UN-Dekadeprojekt 2007-2008 und zertifiziert als stratum-explorer

Bitte nutzen Sie für diese Fortbildungsveranstaltungen die Online-Anmeldemöglichkeit über die Veranstaltungsdatenbank auf dem Niedersächsischen Bildungsserver:

Stadtteildetektive (Veranstaltungsnummer W013.114.065)

Mit der Natur durchs Jahr (Veranstaltungsnummer W013.118.066)

3) Netzwerk "Schulen für eine lebendige Hase" - Bachpaten

Zu diesem offenen Netzwerk können jederzeit interesierte Lehrer, Schulen und Akteure beitreten und mitmachen. Dieses Netzwerk, das vom in Kooperation mitz der Stadt Osnabrück koordiniert wird, ist Teil des städtischen Entwicklungsprojektes "Lebende Hase" (Homepage). Viele Anregungen und Infos gibt es auf der Webseite des Vereins für Ökologie und Umweltbildung

 

Programmangebote der Katholischen Familienbildungsstätte FABI

 

1) Farben selber herstellen und gestalten - Färben mit Pflanzen

Erdfarben herstellen und das Färben mit Pflanzen hat eine kulturhistorische Komponente und ist immer noch begeisternd. In diesem Kurs erfahren Sie, wie man aus Erde Farbe herstellt und mit Pflanzen färbt. Am Ende werden Sie eigene Farbe und ein kleines Kunstwerk sowie ein selbst gefärbtes Tuch mit nach Hause nehmen!

Bitte mitbringen: Pinsel verschiedener Stärke

2 Termine: Fr., 21.01.2011, 9.30 - 11.45 Uhr und Fr., 28.01.2011, 9.30 - 11.45 Uhr

Veranstaltungsort: FABI, Große Rosenstr. 18, 49074 Osnabrück

Dozentin: Frau Silke Bicker

Kursentgelt: 21,00 €

Anmeldung bitte in der FABI, Tel: 0541 / 35868-0 oder im Internet

 

2) In die Kräuter!

Frühsommerliche Kräuterspaziergänge - Pflanzen kennen lernen mit Genuss

Bei jedem Wetter machen wir einen Kräuterspaziergang, sehen, fühlen, schnuppern, schmecken je nach Monat unterschiedliche Pflanzen. Am Ende jeden Spaziergangs probieren wir eine Köstlichkeit aus den selbst gesammelten Kräutern.

Treffpunkt: Die Spaziergänge finden am und im Hegerholz statt. Treffpunkt ist jeweils die Bushaltestelle "Paracelsusklinik" an der Sedanstraße (Linie 31).

Bitte mitbringen: Stift und Notizbuch

3 Termine: Fr., 8.4.2011, 14.30 - 16.00 Uhr, Fr., 13.5.2011, 14.30 - 16.00 Uhr, Fr., 10.6.2011, 14.30 - 16.00 Uhr

Dozentin: Frau Silke Bicker

Kursentgelt: 18,00 €

Anmeldung bitte in der FABI, Tel: 0541 / 35868-0 oder im Internet

 

3) Mit Sinnen Netze spinnen

Schnuppernd, horchend, blickend in Bewegung

Sinnesschulung - nicht nur für Kids!

Möchten Sie Ihr Leben mit neuen Augen sehen - die pralle Fülle Ihres Alltags freudig genießen?

Was und wie viel wir wahrnehmen, ist häufig eine Sache der Gewohnheit und frühkindlichen Prägung und fällt uns normalerweise nicht auf. Wenn wir jedoch unsere Aufmerksamkeit bewusst lenken, können wir unsere Gewohnheiten ändern und dies spielerisch leicht und freudvoll. Kommen Sie mit auf eine Reise der Sinnesschulung und erleben Sie, wie unendlich viel es in unserem täglichen Allerlei zu sehen, hören, schmecken, tasten, fühlen ... und - mit Freude zu genießen gibt!

Bitte mitbringen: warme Socken, Decke

2 Termine: Fr., 11.2.2011, 9.30 - 11.45 Uhr und Fr., 18.2.2011, 9.30 - 11.45 Uhr

Veranstaltungsort: FABI, Große Rosenstraße 18, 49074 Osnabrück

Dozentin: Frau Silke Bicker

Kursentgelt: 21,00 €

Anmeldung bitte in der FABI, Tel: 0541 / 35868-0 oder im Internet

 

Workshop Bildung für nachhaltige Entwicklung am Beispiel des Themas Stadtnatur

Im Rahmen des "Forums Schule der GEW" findet am 31.8.2010 ein Workshop dazu statt (11.00 Uhr am Heger-Tor-Wall 14:

Seit der Weltkonferenz von Rio 1992 hat sich die Umweltbildung zur BNE weiterentwickelt. Ein Ziel ist es, ökologische, soziale, ökonomische, politische und (inter)kulturelle Themen miteinander und mit den Interessen der Schüler zu verbinden. Dass BNE nicht nur zentrale Kompetenzen vermitteln kann, sondern für Schüler und Lehrer auch spannende Potenziale enthält, soll praxis- und konkret auf Osnabrück bezogen am Beispiel des Themas Stadtnatur gezeigt und mit den Teilnehmern des Workshops diskutiert werden. Dieses Thema bietet im Kontext von BNE einen Zugang über fast alle Fächer und fächerübergreifende Projekte. StadtNatur ist mit all seinen zahlreichen inhaltlichen und methodischen Möglichkeiten auch Thema des 5. Agenda- Wettbewerbs des AK Umweltbildung der Lokalen Agenda 21, der mit Beginn des Schuljahrs für Stadt und nähere Umgebung für 2010/11 startet. Erste Ideen und Ansätze sollen bereits in diesem Workshop entwickelt werden. Referenten: Dr. Gerhard Becker / Henrik Peitsch / Universität Osnabrück / Verein für Ökologie und Umweltbildung Osnabrück e.V. /Arbeitskreis Umweltbildung der Lokalen Agenda 21

Dokumentation der zwei Einführungsvorträge

Programmangebote der Grünen Schule am Botanischen Garten der Universität für das Projekt "StadtNatur!"

  • Im Rahmen des Sonntagsspaziergangs eine Führung am 5. September 2010

um 11:00 Uhr, Treffpunkt: Haupteingang Botanischer Garten Kosten: Erw. 3,00 €, Schüler/Studenten 2,00 € Thema: Naturnahe Entdeckungen im aufgelassenen Kalksteinbruch am Westerberg

  • Führung am Dienstag, den 19. Oktober 2010 um 15:00 Uhr

Treffpunkt: Haupteingang Botanischer Garten Kosten: Erw. 3,00 €, Schüler/Studenten 2,00 € Thema: Naturnahe Entdeckungen im aufgelassenen Kalksteinbruch am Westerberg

  • Aktionstag für Jung und Alt am 6. November 2010 um 9:00 Uhr

Treffpunkt: Haupteingang Botanischer Garten Anmeldung unter 0541/ 9692704 erforderlich wegen der Mittagsbeköstigung

Aktionstag im naturnahen Steinbruch am Westerberg: Das innerstädtische Refugium mit seinem Fledermausstollen, den unter Schutz stehenden Trockenbereichen und seinen Felsformationen ist ein interessanter Lebensraum inmitten der Stadt. Um diesen zu erhalten, werden jedes Jahr in einer gemeinschaftlichen Aktion Junggehölze entfernt, Müll gesammelt und sich zu stark ausbreitende Pflanzen beschnitten. HelferInnen sind stets willkommen!

Seite zuletzt geändert am 18.03.2011 23:07 Uhr · Seitenaufrufe: 1647