PU – Pädagogische Umweltberatung in Osnabrücker Schulen

Die Pädagogische Umweltberatung (PU) ist eine umfassende Dienstleistung für alle Osnabrücker Schulen. Ihre Aufgabe ist es, den Schulen und Lehrkräften bei der Durchführung von schulischen Umweltprojekten und bei Maßnahmen der ökologischen Umgestaltung zu beraten und zu unterstützen. Hauptziel ist dabei die praxisorientierte Vermittlung von Möglichkeiten des Umwelthandelns von Schülern und Lehrern im schulischen und außerschulischen Alltag. Mülltrennung und –vermeidung sowie Energie- und Wassersparen sind Schwerpunkte der pädagogischen Arbeit.

Die Pädagogische Umweltberatung wurde 1995 ins Leben gerufen als praxisorientierte Ergänzung zum umwelthistorisch-pädagogischen Projekt NUSO (Nachhaltigkeit und Umweltbildung für die Stadt Osnabrück).

Die PU ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem Verein für Ökologie und Umweltbildung Osnabrück e. V. und dem Fachgebiet Umweltbildung (Dr. Gerhard Becker) des Fachbereichs Erziehungs- und Kulturwissenschaften der Universität Osnabrück.

Um die von Beginn an erfolgreiche Arbeit des Projektes zu sichern, leistet der Abfallwirtschaftsbetrieb der Stadt Osnabrück seit 2003 die Finanzierung auf einer langfristig vertraglichen Basis. Die wissenschaftliche Grundlegung, Begleitung und Evaluation erfolgt durch die Kooperation mit dem Fachgebiet Umweltbildung und die Verknüpfung mit universitären Lehrveranstaltungen.

zur Website der "Pädagogischen Umweltberatung in Schulen"

zurück zur Osnabrücker Umweltbildung

Seite zuletzt geändert am 13.06.2013 02:11 Uhr · Seitenaufrufe: 1926