NUSO – Nachhaltigkeit und Umweltbildung für die Stadt Osnabrück

Der Name ist Programm: Seit 1988 unterstützt NUSO eine an lokalen Themen orientierte Umweltbildung, die – getreu dem Motto „Global denken – lokal handeln“ – eine besondere Relevanz für viele Themen der Nachhaltigkeitsdebatte besitzt. Gegründet wurde das umweltpädagogische Forschungs- und Entwicklungsprojekt von Dr. Gerhard Becker an der Osnabrücker Universität; seit 1992 wird es vom Verein für Ökologie und Umweltbildung Osnabrück e. V. fortgeführt.

Kern und Basis der Arbeit ist ein umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv mit Meldungen, Berichten, Reportagen und Bildern aus Osnabrücker Tageszeitungen seit 1850. Der Dokumentenbestand hat die 30.000-Marke längst überschritten. Das Archiv besteht – systematisch verschlagwortet – als elektronische Datenbank sowie als Papierkopien-Sammlung. Seit Anfang 2006 ist es außerdem im Internet zu finden – unter www.nuso.de als Fundstellenarchiv zur öffentlichen Nutzung.

Das Archiv war und ist Quelle für verschiedene Aktivitäten von NUSO: Mit diversen Ausstellungen und Publikationen zu Themen der Osnabrücker Umweltgeschichte wurden historische Entwicklungen und Debatten beleuchtet. Ziel war es, die Identifikation mit der eigenen Stadt zu fördern als Basis eigenen Engagements. Über Lehrerfortbildungen wurden lokale Umweltthemen in die Schulen und andere Bildungseinrichtungen getragen – vielfach Ansatzpunkte für erfolgreiche schulische Umweltprojekte. Eine zusätzliche Unterstützung wurde geleistet durch die Erstellung lokalbezogener didaktischer Materialien und die Erschließung von Lernorten.

Alle Aktivitäten von NUSO fügen sich in den Kontext einer nachhaltigen urbanen Entwicklung und leisten einen Beitrag zu der Lokalen Agenda 21 in Osnabrück.

Website des Projekts "Nachhaltigkeit und Umweltbildung für die Stadt Osnabrück (NUSO)"

zurück zur Osnabrücker Umweltbildung

Seite zuletzt geändert am 13.06.2013 02:19 Uhr · Seitenaufrufe: 1955